Lockdown #2 in Deutschland und Fitnessstudios müssen schließen: Erfahre in unserem Blogbeitrag wie deine Einrichtung jetzt reagieren kann. Jetzt lesen

EGYM Logo

Sofortmaßnahmen für Studiobetreiber im erneuten Corona-Lockdown

Lockdown #2 in Deutschland und Fitnessstudios müssen schließen: Erfahre, wie deine Einrichtung jetzt reagieren kann.

Lesezeit

Ungefähr 10 Min.

Hintergrund
Am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 wurde bekannt gegeben, dass aufgrund der steigenden Zahl von Coronavirus-Fällen (COVID-19) ab Montag, dem 2. November, bis voraussichtlich zum 30. November 2020 neue Restriktionen des öffentlichen Lebens auferlegt werden, einschließlich der temporären Schließung von Fitnessstudios. Die Maßnahmen sollen alle zwei Wochen überprüft werden.

Situation für Studios
Das Krisenjahr 2020 ist geprägt von Unsicherheit und harten Entscheidungen und Betreiber werden nun erneut mit den harten Folgen von COVID-19 konfrontiert: Mitglieder müssen wieder zu Hause bleiben, Betreiber  sehen sich wieder verstärkt mit wirtschaftlicher Unsicherheit konfrontiert.

Was bedeutet das?
Schocks wie dieser können eine lähmende Wirkung entfalten - das kann fatal sein. Denn gerade jetzt ist es wichtig, die richtigen Entscheidungen zu treffen und proaktiv zu Handeln! EGYM möchte Betreiber insbesondere auch jetzt während dieses zweiten, temporären Lockdowns unterstützen. 

Was ist jetzt zu tun?
Wie kannst du dein Studio optimal mit der aktuellen Situation arrangieren? Wie kannst du jetzt deine Mitglieder weiter unterstützen? Es ist essentiell jetzt deinen Wirkungsbereich über die Grenzen deines Studios hinaus auszudehnen und zu nutzen!

Für dein Studio ist es zunächst einmal wichtig sicher zu stellen, dass rechtliche Anforderungen eingehalten und gleichzeitig potentielle Ansprüche gesichert werden. Auch kannst du helfen die Interessen der Fitnessindustrie gegenüber der Politik zu vertreten indem wir eine stärkere gemeinsame Interessenvertretung bilden. Branchenexperten können dir helfen, durch den Sturm des zweiten Lockdowns zu navigieren. Auch finanzielle Erstattungen von Umsatzausfällen wurden angekündigt; hier gilt es informiert zu bleiben und zu handeln -- sobald möglich. Für deine Mitglieder hingegen ist es essentiell auch weiterhin da zu sein. Das heißt vor allem, sie stets informiert zu halten und dabei zu unterstützen, Trainingsgewohnheiten bei zu behalten.

 

Sofortmaßnahmen in der Übersicht

Was du jetzt für dein Studio & die Branche tun kannst:

  • Stelle sicher, dass die rechtlichen Auflagen umgesetzt werden.
  • Unterstütze die gemeinsame Interessenvertretung der Branche gegenüber der Politik: Experten Allianz
  • Informiere dich bei Branchenexperten über die aktuellsten Entwicklungen
  • Bleibe informiert über aktuellste Finanzielle Ausgleiche aufgrund des Lockdowns

Was du jetzt für deine Mitglieder tun kannst:

  • Informiere deine Mitglieder zeitnah und proaktiv über die aktuelle Lage
  • Unterstütze deine Mitgliedern dabei, ihre Trainingsroutinen beizubehalten
  • Halte deine Mitglieder regelmäßig auf dem Laufenden über neue Entwicklungen

 

Sofortmaßnahmen im Detail

Was du jetzt für dein Studio & die Branche tun kannst:

  1. Stelle sicher, dass die rechtlichen Auflagen umgesetzt werden.
    Denn diese sind bedürfen laut unserem rechtlichen Kooperationspartner Dr. Hans Geisler & Dr. Christoph Franke keines schriftlichen Bescheides im Einzelfall, sondern sind durch Veröffentlichung online wirksam. “Falls sich die Studiobetreiber nicht daran halten, drohen nicht nur erhebliche Bußgelder. Zuwiderhandlungen gegen vollziehbare Anordnungen nach § 28 Abs. 1 S. 2 IfSG können mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden. Ein Verstoß kann mithin auch eine Straftat sein. Zudem droht der Entzug der Gewerbeerlaubnis.”. Dr. Geisler empfiehlt “daher ausdrücklich, etwaige staatliche Anordnungen nur rechtsstaatlich anzugreifen und nicht zu ignorieren.”
    Das EGYM Team und unsere Partner unterstützen dich: Bei allen rechtlichen Fragen, ist unsere kooperierende Rechtsanwaltskanzlei von Dr. Hans Geisler, Dr. Franke und Kollegen rund um die Uhr für dich da. Deine Fragen kannst du direkt per Mail an die Kanzlei stellen: kanzlei@kgfk.de Weitere Informationen zu Rechtlichen Neuigkeiten zum erneuten Lockdown findet ihr hier.
     
  2. Unterstütze die gemeinsame Interessenvertretung der Branche gegenüber der Politik: Experten Allianz.
    Trotz des nachweislich geringen Infektionsrisikos in Studios ist die Branche wieder von den aktuellen Maßnahmen betroffen. Das deutet auf die Notwendigkeit eines verstärkten gemeinsamen Auftritts hin, um das Verständnis zu schaffen welchen wertvollen Beitrag die Fitness- und Gesundheitsbranche in der aktuellen Krise leisten kann (für die allgemeine Gesundheit und das Immunsystem).
    Die Experten Allianz für Gesundheit e.V. ist eine unabhängige und zentrale Kompetenznetzwerk für mehr Gesundheit und Fitness unserer Gesellschaft. Die seit 2020 rasch wachsende und damit an gesellschaftspolitischer Bedeutung unübersehbarer Zusammenschluss setzt sich für die Interessen der Fitnessbranche ein, als Gesundheitsanbieter wahrgenommen zu werden. Die Experten bestehen u.a. Aus herausragenden Fachärzten, Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Fitness-, Reha- und Sporttrainern, Ernährungsfachleuten, Fitnessstudios, Reha- und Physiotherapie-Einrichtungen,  strategischen Partnern aus dem Gesundheitsbereich, Rechtsanwälten, Politikern und Fachleuten für Digitalisierung und Kommunikation. Als Branche treten wir nun gemeinsam dafür an! Lasst uns zusammen für die Fitness- und Gesundheitsbranche kämpfen: Jetzt Mitglied werden.
     
  3. Informiere dich bei Branchenexperten über die aktuellsten Entwicklungen
    wie z.B. der Experten Allianz, Rechtsexperten für unsere Branche wie Dr. Geisler & Dr. Franke, oder auch Aciso und Kerstan Consult Events dich auf dem laufenden halten. Auch mit Hilfe der Fachpresse wie Fitness Management International, BodyLife, Fitness Tribune oder Bodymedia helfen dir den Überblick zu behalten:
    z.B. mit der Übersicht aktueller Auflagen nach Bundesland in Fitness Management International.

    Auch Das EGYM Team bietet regelmäßige Webinare zur Unterstützung an, welche über unsere Social Media Kanäle (Facebook, Instagram) bekannt gegeben werden sowie über unseren eigenen Übersicht.
     
  4. Bleibe informiert über aktuellste Finanzielle Ausgleiche aufgrund des Lockdowns
    Die Bundesregierung hat angekündigt finanzielle Ausgleiche für betroffene Branchen zu tätigen: “Der Erstattungsbetrag beträgt 75 % des entsprechenden Umsatzes des Vorjahresmonats für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter, womit die Fixkosten des Unternehmens pauschaliert werden. Die Prozentsätze für größere Unternehmen sollen nach Maßgabe der Obergrenzen der einschlägigen beihilferechtlichen Vorgaben ermittelt werden.” (Quelle: Haufe.de)
    Ebenso hat der Bund angekündigt, die bestehenden Hilfsmaßnahmen für Unternehmen “Überbrückungshilfe” mit einer sogenannten "Überbrückungshilfe III" zu verlängern und die Konditionen für primär betroffene Wirtschaftsbereiche zu verbessern. Aktuelle informationen zum Corona Hilfspaket zusammengefasst finden sich z.B. hier.
     

Was du jetzt für deine Mitglieder tun kannst:
 

  1. Informiere deine Mitglieder zeitnah und proaktiv über die aktuelle Lage
    Deine Mitglieder möchten wissen was geschieht und wie sich das auf ihre Mitgliedschaft auswirkt (Weitere Informationen zu beispielsweise Gutschein-Regelungen erfährst du in unseren Webinaren). Eine proaktive Kommunikation hierzu spiegelt einerseits erstklassigen Service und Kundenorientierung wider, und andererseits kann sie dir viele Einzelanfragen ersparen.
  2. Unterstütze deine Mitgliedern dabei, ihre Trainingsroutinen beizubehalten
    Unterstütze sie zum Beispiel mit virtuellen Workouts und Trainingsplänen per App, damit auch weiterhin mühsam aufgebaute Trainingsroutinen beibehalten werden.
     
  3. Halte deine Mitglieder regelmäßig auf dem Laufenden über neue Entwicklungen
    Informiere regelmäßig über neue Informationen zur Wiedereröffnung von Fitness-Studios, welches Training zur Stärkung des Immunsystems helfen kann und bevorstehende Sicherheits- und Hygieneauflagen.

 

Wie dir EGYM helfen kann

Deine EGYM Konzeptberater schauen mit dir nach Vorne! Wir beraten dich gerne persönlich für deine professionelle Neuausrichtung, angepasst auf deine Zielgruppe und deine persönliche Situation und setzen uns mit dir an deine Strategie. Spreche uns gerne persönlich an oder melde dich jetzt für eines unserer Webinare an (diese werden regelmäßig über unsere Social Media Kanäle auf Facebook und Instagram bekannt gegeben). Dort stellen wir dir unter Anderem komprimiert unsere Strategie mit direkten Handlungsvorschlägen vor. Enthalten sind außerdem Lösungsvorschläge wie du dich jetzt ideal auf die Wiedereröffnung vorbereiten kannst:

  • Welche Folgen die Angst vor Corona auf deine Mitglieder und für deine Wiedereröffnung hat
  • Wie deine Bestandskunden zurück ins Studio kommen und wie du es schaffst eine noch stärkere Kundenbindung zu erzielen
  • Welchen Hebel du jetzt hast, um an Neukunden zu kommen. Und welche Möglichkeiten du hast, dich als wirklicher Gesundheitsanbieter noch mehr abzugrenzen
  • Abläufe, Prozesse, Kommunikations-Vorschläge, Ideen, Tipps, und “Best-Practice” Beispiele aus der Praxis mit den Erfahrungen und wichtigsten Erkenntnissen von Studioeröffnungen 
  • Als Studio präsent sein und für deine Mitglieder da sein über den physischen Ort hinaus
  • Aktuelle Informationen zu Finanzieller Hilfe

Interesse an einem Webinar?

In unserer Übersicht findest du alle EGYM Experts Webinare rund um das Thema Corona-Lockdown und Wiedereröffnung.

Mehr erfahren