Diese Website verwendet Cookies. Indem Du die Website und ihre Angebote nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Dies kannst Du in Deinen Browsereinstellungen ändern.

Mehr zum eGyms Datenschutz

Rotator

  • Vollelektronische Rotationsmaschine
  • Effektives Bauchtraining
  • Optimal für die seitlichen Bauchmuskeln
  • Wichtig für die Rumpfstabilisierung
  • Maximales Trainingsgewicht: 100 kg

    Technische Daten

    • Tiefe

      994 mm

    • Gewicht

      255 kg

    • Breite

      815 mm

    • Max. Stromaufnahme

      8 A

    • Höhe

      1586 mm

    • Netzanschluss

      230V / 50Hz

    Die leistungsstarke Rotationsmaschine für ein effektives Bauchmuskeltraining

    Ob als Frau zur Bauchstraffung oder als Mann für einen muskulösen Rumpf – wer sich einen durchtrainierten Bauch wünscht, sollte die seitlichen Bauchmuskeln nicht vernachlässigen. Für den Waschbrettbauch sind zwar die vorderen Bauchmuskeln zuständig, doch der äußere schräge Bauchmuskel ist der größte Bauchmuskel und sollte für einen athletischen Oberkörper unbedingt gezielt trainiert werden.

    Rotationsmaschinen, auch bekannt als Taillenrotator, Rumpfdreh-Maschine, Bauch-Twist-Gerät oder Twistermaschine, gibt es in verschiedenen Varianten für eine kniende oder sitzende Übungsausführung. Der eGym Rotator ist ein leistungsstarkes Profi-Gerät für Fitnessstudios und Gesundheitseinrichtungen und ermöglicht einen effektiven Bauch-Twist in kniender Position.

    Zielmuskeln der Rotationsmaschine
    Seitliche Bauchmuskeln
    Primärmuskel
    Untere Rückenmuskeln
    Sekundärmuskel

    Rotator: Wichtige Muskeln für die Rumpfstabilisierung

    Mit dem Rotator trainierst Du primär Deine seitlichen Bauchmuskeln (Musculus obliquus externus et internus abdominis). Die Hauptaufgaben der seitlichen Bauchmuskulatur sind die Drehung des Rumpfes und die Kraftübertragung der Arme auf die Beine. Beim Training am Rotator muss, durch die Fixierung über die Griffe, Deine Armmuskulatur ebenso Kraft aufwenden wie Deine Bauchmuskulatur. Dadurch kannst Du diese Kraftübertragung optimal trainieren und verbessern. Dies schützt vor allem die Wirbelsäule vor Verletzungen wie Bandscheibenvorfällen und Überlastungsschäden.

    Gesundes Kräfteverhältnis

    Rotator links

    46kg

    46kg

    Rotator rechts

    28kg

    28kg

    1:1

    Dieses Verhältnis – auch Kraftverhältnis genannt – bezeichnet die durchschnittliche Maximalkraft von Agonist und Antagonist gesunder 25-jähriger eGym Nutzer.

    Digitale Fitnesstechnologie für kräftigere Bauchmuskeln

    Am eGym Rotator trainierst Du dank digitaler Fitnesstechnologie besonders komfortabel und effizient. Unter Berücksichtigung wichtiger Trainingsprinzipien trainierst Du an der Rotationsmaschine automatisch nach aktuellen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen.

    Für eine gezielte Kräftigung der seitlichen Bauchwandmuskeln und einen effektiven Muskelaufbau empfiehlt sich eine hohe Muskelauslastung sowie eine langsame Bewegungsgeschwindigkeit. Dafür steht Dir in der vollelektronischen Kraftmaschine ein spezielles Programm zum Muskelaufbau zur Verfügung, das Dir ein hochintensives Training für maximale Wachstumsreize für die schrägen Bauchmuskeln ermöglicht.

    Mögliche Trainingsziele für den eGym Rotator

    • Athletik
    • Muskelaufbau
    • Allgemeine Fitness
    • Figurtraining
    • Abnehmen
    • Gesundheit

    Um Dein Training perfekt an Dein Trainingsziel anzupassen, stehen Dir am eGym Rotator individuell optimierte Trainingsprogramme zur Auswahl, bei denen verschiedene Trainingsmethoden zum Einsatz kommen. Vom Trainingsgewicht über die Bewegungsgeschwindigkeit bis zur Wiederholungszahl gibt Dir die Maschine genau vor, wie das Training für Dich am wirkungsvollsten ist. Über das große Display am Gerät wirst Du verständlich und unterhaltsam durch die Übung geführt.

    Für ein individualisiertes Training werden die Trainingsparameter von der Maschine ganz konkret auf Deine Person und Deinen aktuellen Fitnesszustand zugeschnitten.

    eGym Maschinen für ein effektives Gerätetraining

    Wie sinnvoll ist das Training mit einer Rotationsmaschine?

    Für ein wirksames Workout der seitlichen Bauchmuskulatur ist eine Rotationsmaschine das perfekte Trainingsgerät. Die Zielmuskeln können konkret angesprochen werden. Die geführte Übung macht die Beckendrehung für jeden einfach und sicher. Und die Trainingsbelastung kann im Gegensatz zu Bauchmuskelübungen ohne Gerät über das Trainingsgewicht präzise gesteuert werden.

    Wie sinnvoll das Training an einer Rotationsmaschine ist, hängt allerdings stark von der Maschine ab, an der Du trainierst. Bauch-Twist-Geräte gibt es in verschiedensten Ausführungen, wobei die Art der Konstruktion, die technischen Merkmale sowie die Bedienbarkeit über den tatsächlichen Trainingseffekt entscheiden. Mit einem hochwertigen Kraftgerät mit perfekten biomechanischen Eigenschaften und umfassenden Einstellungsmöglichkeiten wie beim eGym Rotator ist das Bauchtraining sowohl effizienter als auch gesünder.

    Das maximale Trainingsgewicht unserer Rotationsmaschine beträgt 100 kg. Das vollautomatische Gerät kann ebenso im Leistungssportbereich eingesetzt werden wie im Fitness- und Rehabilitationsbereich.

    Die seitlichen Bauchmuskeln mit einer Rotationsmaschine zu trainieren, ist nicht nur aus optischen oder ästhetischen Gründen empfehlenswert. Fortschrittliches Fitness- und Krafttraining sollte stets auch gesundheitliche Aspekte berücksichtigen. Die seitlichen Bauchmuskeln haben nicht nur die Funktion, den Rumpf zu bewegen. Zusammen mit der Rückenmuskulatur haben sie auch die wichtige Aufgabe, die Wirbelsäule zu stabilisieren.

    Die richtige Ausführung von Übungen an der Rotationsmaschine

    Die Rotationsmaschine von eGym ist so gestaltet, dass die korrekte Übungsausführung auch Anfängern gelingt. Die Maschine kontrolliert den Bewegungsablauf und unterstützt die richtige Bewegungsausführung über das Gerätedisplay.

    Der häufigste Fehler, den Trainierende an diesem Gerät machen, ist das Schwungholen. Dadurch lässt sich zwar ein höheres Trainingsgewicht bewältigen, die Trainingswirkung auf die Bauchmuskulatur ist jedoch viel geringer und das Verletzungsrisiko höher.

    Um die Übung richtig auszuführen, nimmst Du eine kniende Position am Gerät ein und greifst fest an die vertikalen Holme. Um die Kraft für die Beckendrehung mit den seitlichen Bauchmuskeln zu erzeugen, solltest Du Deine Brust am Brustpolster fixieren. Um die Übung kontrolliert ausführen zu können, übst Du mit den Knien Druck nach außen gegen das Kniepolster aus. Mit einer spürbaren Grundspannung im Körper kannst Du für weitere Stabilität sorgen. Aus dieser Grundposition heraus kannst Du die Rotation sauber ausführen.

    Bei starken Verkürzungen in der Hüfte kann die Übung zu Rückenproblemen führen. Dann solltest Du die Bewegungsamplitude etwas reduzieren und zusätzlich Deine Hüfte regelmäßig dehnen.

    Soll der Rumpf nach einem Bandscheibenvorfall nur statisch trainiert werden, kann die Brust vom Polster gelöst werden und der gesamte Oberkörper im Block mit der Hüfte rotiert werden.

     

    Rotationsmaschine

    eGym Rotator-Training – digital gesteuert für beste Trainingsresultate

    Der eGym Rotator besitzt eine digitale Trainingssteuerung, die die Geräteeinstellungen vollautomatisch individuell auf Dich und Dein Fitnessziel anpasst.

    Für beste Trainingsergebnisse ermöglicht die eGym Software der Rotationsmaschine ein personalisiertes Trainingserlebnis mit automatischer Gewichtsbestimmung per Krafttest, optimierter Spezifizierung und Periodisierung der Trainingseinheiten sowie einer umfassenden Trainingsplanung, -erfassung und -analyse mithilfe der eGym Apps.

    Teste die digitale Rotationsmaschine von eGym jetzt in einem Fitnessstudio in Deiner Nähe und nimm teil an der digitalen Fitness-Revolution, die Dich schneller an Dein Ziel bringt.

    Geräteübersicht