Diese Website verwendet Cookies. Indem Du die Website und ihre Angebote nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Dies kannst Du in Deinen Browsereinstellungen ändern.

Mehr zu eGyms Datenschutz

efle-xx Beinstrecker

  • Effektives Muskellängentraining
  • Kombiniert Lehren des Yogas mit den Ansätzen der Myoreflextherapie
  • Wichtig für die Körperhaltung
  • Idealer Ausgleich zum Krafttraining
  • Schnell spürbare Erfolge

    Technische Daten

    • Länge

      1470 mm

    • Breite

      780 mm

    • Höhe

      1516 mm

    • Gewicht

      123 kg

    • Max. Stromaufnahme

      2,1 A

    • Netzanschluss

      230V / 50Hz

    Anatomisch beanspruchte Bereiche

    Zielmuskeln des efle-xx Beinstrecker
    Hauptmuskel
    Vordere Oberschenkelmuskulatur | großer Lendenmuskel | Muskeln der Adduktorengruppe | Bauchmuskel
    Einsatzgebiete
    Knie | Hüfte | LWS
    Muskelkette
    Ventrale Muskelkette

    Gezieltes Muskellängentraining

    Der efle-xx Beinstrecker ist vor allem für die Prävention von Knie-, Hüft- und LWS-Beschwerden anzuwenden, bzw. um bestehende Beschwerden zu verringern.

    Unser Fundament: Yoga

    Als Grundlage für die Entwicklung unserer efle-xx Geräte dienen Übungen aus dem Yoga.

    Hier: Der Diamant (Supta Vajrasana)

    Der Diamant als Grundlage für das efle-xx Gerät

    Die richtige Ausführung von Übungen an dem efle-xx Beinstrecker

    • Das Band wird Richtung Brustkorb herangezogen, anschließend wird der Oberkörper langsam nach hinten geneigt. Dabei sollte die Beckenaufrichtung permanent gewährleistet sein.
    • Die Spannung ist während der Übung im Quadrizeps und der Bauchmuskulatur zu halten.
    • Ist die individuelle Beweglichkeitsgrenze unter Muskelspannung erreicht, wird das Band langsam nach vorne gestreckt um den Reiz zu vergrößern.
    • Ziel ist es, eine möglichst hohe Muskelspannung zu erzeugen und diese unter kontrollierter tiefer Atmung zu halten.
    • Mit Abschluss der Belastungszeit oder bei vorzeitigem Muskelversagen, kann sich der Trainierende durch das Band wieder in die Ausgangsposition zurück ziehen.