Diese Website verwendet Cookies. Indem Du die Website und ihre Angebote nutzt und weiter navigierst, akzeptierst Du diese Cookies. Dies kannst Du in Deinen Browsereinstellungen ändern.

Mehr zum eGyms Datenschutz

Success Story: Therapiezentrum Stegemann

Geschäftsführer Uwe Stegemann im Interview mit eGym

Uwe Stegemann leitet seit 1999 das Therapiezentrum Stegemann und bietet durch ein interdisziplinäres Team eine große Bandbreite an Behandlungen und Anwendungen, u. a. Physiotherapie, Ergotherapie, FPZ Rückenkonzept etc. an. Seit Januar 2015 ist die Praxis mit den Trainingssystemen von eGym und fle-xx ausgestattet. Hier im Interview berichtet er über seine positiven Erfahrungen mit eGym.

Therapiezentrum Stegemann

Was waren Ihre Beweggründe für die Einführung von eGym?

Ich wollte ein Zirkelkonzept in die Praxis einführen, das auch mit 150 Mitgliedern im Selbstzahlerbereich gut und erfolgreich funktioniert. Eine Physiopraxis ist kein Fitnessstudio mit 500 – 600 Mitgliedern. Unsere Praxis hatte bereits einen kleinen Selbstzahlerbereich, um die Geräte wurde sich aber nur halbherzig gekümmert. Nachdem wir seit dem letzten Jahr auch das Rückentraining des Forschungs- und Präventionszentrums (FPZ) anbieten und auch schon die ersten Patienten nach Möglichkeiten für ein nachhaltiges Training nach der Therapiebehandlung gefragt haben, war ich überzeugt, neue Geräte zu beschaffen. Um alleine mit Gewichtsblöcken zu trainieren, muss man seinen Körper sehr gut kennen. Deswegen brauchten wir ein neues, effizientes und einfach zu bedienendes Trainingssystem.

Über einen eGym Bestandskunden bin ich auf das eGym Physio Konzept aufmerksam geworden und habe das Zirkelsystem kennengelernt. Im Vergleich zu anderen Wettbewerbern auf dem Markt hat mich eGym Physio mit seinen unterschiedlichen Trainingszielen und dem so gewährleisteten individuellen Training besonders begeistert. Die fünf Trainingsziele von eGym bieten eine große Vielfalt und Abwechslung des Trainings. Damit können wir die anspruchsvollen Mitglieder aus Rheine zufriedenstellen (lacht). Die Geräte sind qualitativ hochwertig verarbeitet. Und das alles zu einem fairen Preis! Da die Geräte flexibel ausgewählt und aufgestellt werden können, war das eine optimale Lösung für die vorhandenen Räumlichkeiten unserer Praxis.

Sind Ihre Erwartungen an die Einführung von eGym erfüllt worden?

Das eGym Konzept ist sehr überzeugend! Wir haben uns sogar für eine zweite Erweiterung unserer Praxis von 130 qm auf 160 qm entschieden und weitere eGym Geräte dazu gekauft! Im Schnitt haben wir jeden Tag einen neuen Abschluss für die Laufzeit von 12 Monaten. Der Zirkel spricht sich rum. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Präventionszentrum in Köln kommen auch immer wieder neue Patienten zu uns. Mit eGym bieten wir unseren Patienten ein viel größeres Trainingsangebot als andere Therapieeinrichtungen in der Umgebung und heben uns somit vom Markt ab.

Sind Ihre Patienten zufrieden?

Unsere Patienten sind sehr zufrieden mit dem Training. Nicht nur die Auswahl der unterschiedlichen Trainingsziele überzeugt, sondern auch die Vielzahl an Trainingsmethoden motiviert. Zudem wird im eGym Zirkel der Bewegungsfluss durch die synchrone Taktung garantiert und Wartezeiten auf ein Minimum reduziert. Das lange Warten auf frei werdende Geräte hat vor der Einführung des eGym Zirkels viele vom Training abgeschreckt.

Warum würden Sie eGym anderen Kollegen weiterempfehlen?

Das Produkt ist das, was in der Physiotherapie und Krankengymnastik beim Aufbau hilft! Dank der unterschiedlichen Trainingsmethoden findet man mit eGym je nach Krankheitsbild des Patienten immer die richtige Methode, um ihn muskulär aufzubauen. Es gab Patienten, die nach zwei Wochen Training am eGym Zirkel wieder fit auf der Skipiste standen!

Besonders gut gefällt mir auch die integrierte Softwarelösung von eGym. Durch die regelmäßigen Software-Updates bleibt man immer auf dem aktuellen Stand – ohne dass die Geräte veralten.

Was waren Ihre Beweggründe fle-xx einzuführen?

Aus physiotherapeutischer Sicht ist das fle-xx System sehr wichtig. Es macht Sinn, erstmal den Muskel auf die Länge zu bringen und danach mit dem Gerätetraining zu beginnen. Die Mobilität wird deutlich verbessert, was auch im Hinblick auf die Sturzprophylaxe o. Ä. sehr wichtig ist. Ich würde es jedem Physiotherapeuten weiterempfehlen!

Das Gesamtkonzept mit eGym und fle-xx hat mich überzeugt und bringt auch Neuzugänge in die Praxis. Verkümmerte Muskulatur auf Vordermann bringen – und das für 55 Euro im Monat! Wenn das keinen Wert hat, dann muss man es sein lassen!

Interessenten sind herzlich eingeladen, sich persönlich von den eGym und fle-xx Zirkelkonzepten zu überzeugen und die Geräte im Therapiezentrum Stegemann selbst auszuprobieren.

Vereinbare gerne einen Termin – telefonisch oder per E-Mail.

Therapiezentrum Stegemann
Tel.: +49 5971 /405600
E-Mail: info@tzstegemann.de

Wir wünschen Herrn Stegemann und seinem Praxisteam weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Success Story als pdf-Datei herunterladen