Breaking News: EGYM erhält 41 Millionen US-Dollar Wachstumskapital und beschleunigt weiter die Digitalisierung der Fitness- und Gesundheitsbranche. Mehr mit EGYM-CEO Phillip im Handelsblatt-Interview

EGYM Logo

Selbst entwickeln oder mit einem Partner kooperieren: Dein Technologie-Ökosystem

In Bezug auf deine digitale Strategie ist es wichtig, eine Reihe von Schlüsselfragen wie etwa Ressourcen und Kernkompetenzen zu berücksichtigen. Eine der wichtigsten Überlegungen dreht sich um die Frage, ob du Technologien, wie z.B. eine Studio App selbst entwickeln oder eine Partnerschaft mit einem Branchenführer eingehen sollst.

Lesezeit

Ungefähr 8 Min.

Die digitale Transformation hat sich beschleunigt

Im Laufe der letzten Jahre, vor allem aber seit COVID-19, hat die Digitalisierung für viele Fitness- oder Gesundheitseinrichtungen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Du möchtest deinen Kunden die größtmöglichen Vorteile bieten, unabhängig davon, ob sie persönlich in die Einrichtung kommen können oder zeitweise lieber digital mit dir in Kontakt treten möchten. Eine eigene App kann die allgemeine Experience deiner Mitglieder verbessern und sie mit deinem Angebot zufriedener machen - egal unter welchen Umständen. Eine der Schlüsselfragen, die du beantworten musst, wenn du dich für eine App entscheidest, lautet: Möchtest du selbst eine App entwickeln - oder möchtest du eine Partnerschaft mit einem Branchenführer eingehen, der deinen Mitgliedern eine qualitativ hochwertige, bewährte Experience bieten kann?

Diese Entscheidung liegt natürlich bei dir und kann je nach deinen spezifischen Zielen ganz unterschiedlich ausfallen. In jedem Fall ist es Ratsam einige Elemente zu berücksichtigen, die dir bei der für dich richtigen Entscheidung helfen können.

 

Persönliche Präferenz: Möchtest du ein Technologieunternehmen oder ein Fitnessanbieter sein?

Wofür stehst du und dein Unternehmen? Ist es, deinen Mitgliedern Fitnessberatung und Trainingsmöglichkeiten anzubieten - oder möchtest du dich selbst mit der Entwicklung von Software und Technologie befassen?

Wenn du dich entscheidest, mit deinem Unternehmen in eine neue technologische Richtung zu gehen, ist es wichtig zu bedenken, dass sich dadurch dein Schwerpunkt und deine Ressourcen von anderen Bereichen verlagern. Denn wenn du überzeugende technische Lösungen entwickelst und deinen Mitgliedern zur Verfügung stellst, könnte dies auf Kosten deines Kernangebots im Fitnessbereich gehen. Im schlimmsten Fall, könnte diese Ablenkung vom Kern deines Angebots sogar bedeuten, dass deine Kunden nicht die Erfahrung machen, die sie sich erhofft hatten, als sie eine Mitgliedschaft eingegangen sein.

Die Zusammenarbeit mit dem richtigen Partner für deine App hingegen kann dir helfen, Zeit, Energie und Ressourcen zu sparen. Anstatt dich auf Entwicklung und Betrieb einer App zu konzentrieren, kannst du dich so auf deine Kernkompetenzen fokussieren und diese durch eine App unterstützen: für großartige Betreuung sorgen, deine Mitglieder beim Erreichen ihrer individuellen Fitness- und Gesundheitsziele unterstützen oder auch naheliegende weitere Services wie z.B. Ernährungsberatung anbieten. Die meisten Betreiber ziehen es vor sich auf den Fitnessbereich zu fokussieren, denn das ist es, wofür sie und ihre Mitarbeiter wirklich brennen!

 

Die Ressourcenfrage: Verfügst du über die entsprechenden Mittel, um in die Entwicklung einer eigenen App zu investieren?

Die Erstellung einer App erfordert eine Reihe knapper Ressourcen. Wie etwa:               

Zeit  

Um eine verlässliche App zu entwickeln, benötigst du Zeit. Du musst nicht nur überlegen, was deine Mitglieder möchten, sondern auch, wie du es ihnen am besten verfügbar machst. Es kostet sehr viel Zeit, eine selbst entwickelte App zu testen, wobei jede einzelne Änderung - die du im Laufe der Zeit möglicherweise vornehmen möchtest - natürlich erneut getestet werden muss. Zudem benötigst du Zeit für Recherche, Entwicklung und Erstellung der App, um sie stets aktuell zu halten. Hierbei ist es sehr wichtig zu verinnerlichen, dass die Entwicklung einer App kein einmaliges Unterfangen ist: Die kontinuierliche Verbesserung der Technologie erfordert eine konstante Pflege der App und ihre Anpassung an sich ändernde technologische Anforderungen benötigt einen erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand.

Geld

Als Betreiber einer Fitness- oder Gesundheitseinrichtung weißt du bereits, dass es Geld kostet, dein Angebot zu erweitern. Das Gleiche gilt ebenso für die Entwicklung einer App. Es kann am Ende leider sehr viel Geld kosten, eine eigene App zu entwickeln - vor allem wenn du bei null beginnst. Außerdem benötigst du qualifizierte Entwickler, die sich um die Programmierung kümmern - und besonders qualifizierte Entwickler sind sehr gefragt und könnten so am Ende deine Lohnkosten dauerhaft erheblich erhöhen.

Mitarbeiter

Deine bestehenden Mitarbeiter haben bereits eine Menge Aufgaben zu bewältigen. So hast du sicher Trainer, die direkt mit den Mitgliedern arbeiten. Und wiederum Verwaltungsmitarbeiter in der Zentrale, die dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft - von den Geräten bis zu den Bedürfnissen deiner Mitglieder. Eine App von Grund auf neu zu entwickeln erfordert zusätzliches Personal; in vielen Fällen wird dies außerdem den Mitarbeitern, die sich bereits auf andere Aufgaben konzentrieren, wertvolle Zeit und wichtigen Fokus auf deine Kunden nehmen.

Energie und Fokus

Jeder hat leider nur eine bestimmte Menge an Energie, welche zwischen verschiedenen Prioritäten und Projekten aufgeteilt werden kann. Eine eigene App komplett neu zu entwickeln erfordert sehr viel Energie, Aufmerksamkeit und Konzentration, was bedeutet, dass du diese Energie nicht in andere Bereiche investieren kannst.

Wenn du eine eigene App entwickeln möchtest, musst du diese Ressourcen bereits im Vorfeld bereitstellen, z.B. in der Form von Anzahlungen an Entwickler - und in vielen Fällen ist es ratsam für zusätzliche Ressourcen sorgen, sollte bei der Eigenentwicklung etwas schief gehen, länger dauern, oder sich als komplizierter erweisen als erwartet. Wenn du hingegen mit dem richtigen Partner zusammenarbeitest, verfügt dieser bereits über diese Ressourcen und Erfahrungen. Alle, was du tun musst, ist sie zu nutzen.

Wie wichtig es ist, den richtigen Partner zu wählen       

Ein erfahrener Technologiepartner kann mit dir zusammenarbeiten, um kurz- und langfristige Lösungen zu entwickeln und um viele der Ziele zu erreichen, die du auch mit einer eigenen App erreichen möchtest - bietet allerdings einer Reihe von Vorteilen: Ein Partner weiß, wie ein professionelles Tech-Team aussieht und wie man es aufbaut und managt. Mit dem richtigen Partner musst du nicht alles selbst entwickeln - sondern dein Partner übernimmt diese Aufgaben für dich. Eine sorgfältige Abwägung dessen, was du wirklich erreichen möchtest, kann dir bei der Entscheidung helfen, damit sie deinen Zielen voll und ganz entspricht.

Zeit zur Markteinführung

Der Kauf einer bestehenden App und die direkte Zusammenarbeit mit einem Partner benötigt deutlich weniger Zeit, als sie selbst zu entwickeln. Das Nachbauen essentieller Standardfunktionen, wie etwa eines Kursplanes, würde bei einer Eigenentwicklung viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen. Wenn du deinen Mitgliedern diese Option so bald wie möglich zur Verfügung stellen möchtest, hilft dir die Zusammenarbeit mit einem Partner diese Basis-Anforderungen deutlich schneller umzusetzen. Ein guter Partner ermöglicht es dir außerdem, Schlüsselfunktionen zu nutzen und darüber hinaus auf seiner Plattform eigene Funktionalitäten innovativ und differenziert zu gestalten, so dass du dich auf die Schwerpunkte deiner Organisation konzentrieren kannst - anstatt Monate in das Nachbauen von Standardfunktionen zu investieren.

Kosten

Wenn du eine eigene App entwickelst, sind die Kosten leider nur sehr schwer vorhersehbar. Es ist nicht nur schwierig, einen Festpreis für die Erstellung der App zu ermitteln, es können auch wiederkehrende Kosten für den Betrieb der App anfallen. In vielen Fällen kann selbst ein erfahrener Entwickler die Kosten nicht vollständig vorhersehen. Die Zusammenarbeit mit einem Partner hingegen bedeutet in der Regel feste und vor Allem planbare Kosten. Und nicht nur das, die Kooperation ist normalerweise vorhersehbar und überschaubar. Du kannst deine Kosten minimieren, indem du im Voraus entscheidest, welche Funktionen und Unterstützung Sie wünschen und wie diese in dein Budget passen.

Know-how und Expertise

Die Kernkompetenz deines Teams liegt wahrscheinlich im Betrieb von Fitness- und Gesundheitseinrichtungen. Ein Technologiepartner hingegen verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der technischen Industrie, die er in die Entwicklung deiner App einbringen kann. Das bedeutet nicht nur, dass sie wahrscheinlich reibungsloser läuft und schneller verfügbar, sondern auch effizienter und benutzerfreundlicher ist.

Möchtest auch du deinen Mitgliedern eine professionelle App anbieten? Aber wo fängt man am besten an? Kontaktiere uns noch heute, und wir helfen dir dabei den für dich und deinen Betrieb optimalen Weg zu finden.

Möchtest du mehr über unser digitales Angebot erfahren?

Unsere Mobile Packs verfügen über einzigartige Funktionen und Lösungen, die Trainer & Mitglieder gleichermaßen begeistern.

Mehr erfahren