Breaking News: EGYM erhält 41 Millionen US-Dollar Wachstumskapital und beschleunigt weiter die Digitalisierung der Fitness- und Gesundheitsbranche. Mehr mit EGYM-CEO Phillip im Handelsblatt-Interview

EGYM Logo

Wie Fitness Hub das Mitgliedererlebnis revolutioniert

In diesem Artikel erklären wir dir ausführlich, wie der Fitness Hub zum Herzstück der vernetzten Trainingsfläche wird: Mit dieser Schlüsselkomponente im EGYM Ökosystem wird das gesamte Mitgliedererlebnis umgekrempelt. Vom ersten Kontakt mit dem Mitglied bei der Akquise oder beim Onboarding bis hin zu wiederkehrenden Tests und Messungen - Fitness Hub hebt das gesamte Trainingserlebnis auf das nächste Level! Lies weiter, um zu erfahren wie.

Lesezeit

Ungefähr 5 Min.

Was ist eigentlich der Fitness Hub, und warum haben wir ihn entwickelt?

Der EGYM Fitness Hub ist die zentrale Anlaufstelle für Mitglieder direkt auf der Trainingsfläche. Er hilft beim Onboarding, bei Messungen und bei der Motivation. Er fungiert als kompetenter Begleiter auf der Fitness-Reise eines Mitglieds mit Zugang zu allen relevanten Leistungsdaten. Betreiber und Mitarbeiter profitieren von der Automatisierung lästiger manueller Aufgaben, wie dem Einstellen einzelner Maschinen. So gewinnen sie Zeit, sich auf die wertschöpfende persönliche Interaktion zu konzentrieren. Wie das funktioniert? In den Artikeln "Entdecke den EGYM Fitness Hub" und "Welche Probleme löst der Fitness Hub?" gehen wir darauf ein, wie Fitness Hub einige der dringlichsten Kunden- und Mitgliederbedürfnisse adressiert, einschließlich eines benutzerfreundlicheren Onboarding-Erlebnisses, vereinfachter regelmäßiger Tests und kontinuierlicher Mitgliedermotivation. 

Kurz und bündig: Mit dem Fitness Hub wird das Onboarding neuer Mitglieder zu einem ansprechenden und völlig berührungslosen Erlebnis. Und durch automatische Vermessung des Mitglieds dank neuester 3D-Kameratechnologie dauert dieser Vorgang nur wenige Sekunden. Dank Benutzerführung auf dem Bildschirm sind alle wiederkehrenden Tests und Messungen im Handumdrehen abgeschlossen und umfassen nun auch Messungen der Flexibilität sowie der Körperzusammensetzung. Die eingebaute Schummlererkennung sorgt dafür, das Mitglieder die Messungen sogar selbst und ohne Termin durchführen können. Mit dem Fitness Hub haben Mitglieder außerdem jederzeit Zugriff auf alle ihre Leistungsdaten, die dank unserer intuitiven Metrik, dem BioAge, auch noch leicht verständlich sind.

Auf unserer Produktseite erfährst du mehr über den EGYM Fitness Hub selbst. Lies weiter, um zu verstehen, welchen Einfluss er auf unser gesamtes Ökosystem hat und wie er die gesamte EGYM-Experience deiner Mitglieder verbessert.

Wie erweitert Fitness Hub das EGYM Ökosystem und die EGYM Experience?

Angenommen, du bist bereits mit der EGYM Experience vertraut oder hast vielleicht schon Teile unseres Ökosystems in deiner Einrichtung. In diesem Fall haben wir gute Nachrichten für dich: Fitness Hub ist nicht einfach nur ein cooles neues Produkt - er erweitert sogar die Funktionalitäten deiner EGYM Produkte, die du bereits heute nutzt.
Im Folgenden erklären wir dir im Detail, wie sich das gesamte Trainingserlebnis für dich, deine Mitglieder und deine Mitarbeiter verändert, wenn du den EGYM Fitness Hub zu deinem Repertoire hinzufügst:

Smart Strength

Kontaktloses Onboarding per Scan für akkurate Einstellungen

In nur 2 Minuten sind alle EGYM Maschinen automatisch eingestellt. Das wird durch den neuesten Stands von Machine Vision und Machine Learning ermöglicht! Mit Hilfe dieser Analyse werden alle Einstellungen für unsere Smart Strength (und Smart Flex) Maschinen automatisch erstellt, um genau zur gescannten Person zu passen. Während des Scans kann das Personal den nötigen Abstand problemlos einhalten, um die erhöhten Sicherheits- und Hygieneanforderungen zu erfüllen. Gleichzeitig ermöglicht die erhöhte Ablaufgeschwindigkeit mehr Optionen für verbesserte Prozesse: Entweder ein nahtloses Gruppen-Onboarding oder die Nutzung der gewonnenen Zeit für zusätzliche persönliche Interaktion und Dienstleistungen, wie z.B. eine personalisierte Gesundheits- und Fitnessberatung.

Intelligente Onboardingbildschirme erklären die richtige Körperhaltung und Übungsdurchführung

Wenn sich ein neues Mitglied nach dem kontaktlosen Onboarding mit Fitness Hub zum ersten Mal an einer Smart Strength Maschine anmeldet, passieren folgende drei Schritte: 

  1. Erstens kennt die Maschine bereits die idealen Einstellungen und bringt ihre Griffe, den Sitz, etc. in die richtige Position. 

  2. Zweitens, bei der ersten Benutzung zeigt ein Tutorial auf den Bildschirmen der Maschine, worauf man sich während einer Übung konzentrieren muss und wie man jede Maschine benutzt. 

  3. Drittens leitet die Maschine die Mitglieder an und zeigt ihnen, wie sie Krafttests durchführen. Diese integrierten Krafttests werden regelmäßig wiederholt. Das bedeutet, dass sie das optimale Trainingsgewicht für ein Mitglied zu dem jeweiligen Zeitpunkt berechnen. Somit ist das Trainingsgewicht immer bestmöglich auf den aktuellen Leistungsstand und das Trainingsziel eingestellt, wodurch ein effektives Training zu jeder Zeit gewährleistet wird.

Auf diese Weise wird der lästige operative Teil des Onboarding-Prozesses vollständig automatisiert und lässt den Mitarbeitern viel mehr Zeit für wertschöpfende persönliche Interaktion und Service.   

Smart Flex & die neue Komponente "Flexibilität" des BioAge

Kontaktloses Onboarding per Scan für akkurate Einstellungen

Wie bei Smart Strength werden mit nur einer Messung über die 3D-Kamera des Fitness Hub alle Maschinen mit den richtigen Einstellungen voreingestellt und stehen sofort für alle Smart Flex Maschinen zur Verfügung. Sobald sich ein Mitglied anmeldet und ein Trainer die Einstellungen bestätigt, nehmen die Smart Flex Maschinen automatisch die richtige Position für die Übung ein.

Fortschritte bei der Flexibilität intuitiv messen und sichtbar machen

Für Mitglieder ist es relativ intuitiv, den Fortschritt in Sachen Kraft zu verstehen, wenn das Trainingsgewicht steigt. Dennoch kann es schwierig sein, zu interpretieren, ob die aktuelle Leistung relativ gesehen "gut" oder "schlecht" ist. Andere Leistungsmessungen sind an sich schon schwierig - das gilt besonders für die Beweglichkeit - und für ein Mitglied ohne Trainer und Termin in der Regel nicht durchführbar. Die integrierten Flexibilitätstests von Fitness Hub machen die Bewertung des Flexibilitätsfortschritts ganz einfach. Mit der intuitiven Anleitung auf dem Bildschirm können Mitglieder die Tests sogar selbst durchführen. Die integrierte Betrugserkennung stellt dabei sicher, dass die Tests korrekt und ohne Abstriche durchgeführt werden. 

Fitness Hub hilft auch dabei, Trainingsfortschritte frühzeitig sichtbar zu machen. Er nutzt unsere BioAge-Funktion, um die aktuelle Leistung eines Mitglieds zu interpretieren, indem er zahlreiche komplexe Messungen in eine einzige Metrik umwandelt, die Mitglieder mit ihrem tatsächlichen Alter vergleichen können. 

Das EGYM BioAge umfasst ‘Kraft,’ ‘Kardio,’ ‘Stoffwechsel’—und nun endlich auch ‘Flexibilität’!

Erleichterte Messung des Wertes “Stoffwechsel” des BioAge

Wenn es darum geht Fortschritte zu erfassen, haben wir festgestellt, dass einige Bereiche, wie z.B. die Flexibilität, vor Fitness Hub nur sehr schwer zu messen waren. Aber auch in anderen Bereichen benötigen traditionelle Messgeräte wie Körperanalysewaagen meist einen zusätzlichen Computer und Drucker, um zu fungieren, sowie Personal, um sie zu bedienen, was die Messung für die Mitglieder zu einer eher mühsamen Angelegenheit macht.

Fitness Hub macht Messungen möglich: Es verbindet sich mit Körperanalysewaagen von Marktführern wie Seca, Tanita und Inbody und bietet gleichzeitig eine benutzerfreundliche Benutzerführung auf dem Bildschirm. Darüber hinaus hilft er dabei, die Messungen eines Mitglieds ins rechte Licht zu rücken, indem er sie in das ganzheitliche EGYM BioAge einbezieht. Dieses umfasst auch andere relevante Bereiche wie Kraft, Cardio und Flexibilität. Das BioAge bietet dem Nutzer somit eine einfache und intuitiv zu verstehende Metrik in Bezug auf das tatsächliche Alter des Nutzers.

EGYM Trainer App & Branded Member App  

Mit der Einführung von Fitness Hub haben wir auch die Möglichkeiten der EGYM Trainer App und der Branded Member App verbessert. Sie erweitern ihre Möglichkeiten zur Analyse und Interpretation und viele dieser Verbesserungen können von EGYM Kunden genutzt werden, egal ob sie einen Fitness Hub in ihrer Einrichtung haben oder nicht. Die wichtigsten Eckpfeiler sind:

Integration & Interpretation des neuen Flexibilitätswertes des BioAge

Mit Fitness Hub haben wir den Flexibilitätswert als vierte Kategorie unserer BioAge eingeführt. Beide Apps integrieren den neuen Flexibilitätswert als Teil des BioAge für Anlagen, die den Fitness Hub nutzen. Sie unterstützen auch die Interpretation der spezifischen Unterwerte, d.h. der einzelnen Flexibilitätsmessungen, des Gesamtflexibilitätswertes, indem sie diese entweder als "exzellent", "gesund" oder "zu niedrig" markieren. Das hilft Mitgliedern und ihren Trainern, besser zu verstehen, worauf sie in der nächsten Etappe der Fitness- und Gesundheitsreise eines Nutzers besondere Aufmerksamkeit richten sollten.

Detailaufnahmen zum Stoffwechselwert des BioAge

Körperanalysewaagen erzeugen verschiedenste Messwerte. Das kann für Nutzer schnell überwältigend sein. Außerdem sind nicht alle diese Werte für alle Nutzer gleichermaßen relevant, und das BioAge berücksichtigt nur die grundlegenden Werte: BMI, Körperfett und das Verhältnis von Taille zu Hüfte. Da manche Nutzer oder Trainer vielleicht dennoch daran interessiert sind, etwas tiefer in die Details ihrer Messungen einzutauchen, auch wenn das für die meisten Anwender eher verwirrend ist, bieten wir jetzt außerdem eine breitere Palette von Werten aus den Messungen der angeschlossenen Körperanalysewaagen in unseren Apps an. Diese können über einen sogenannten Drill-Down per Klick auf dem Stoffwechselwert des BioAge abgerufen werden. Auf diese Weise bleibt der Überblick über das gesamte BioAge aufgeräumt und übersichtlich, während die wichtigsten Details über den Stoffwechselwert weiterhin ganz einfach einzusehen sind. Gleichzeitig sind die Details der Messungen immer noch da, wenn sie von Experten benötigt werden. Diese Details sind nun für EGYM Kunden verfügbar, die unsere Apps mit einem angeschlossenen Körperanalysegerät nutzen, unabhängig davon, ob sie einen Fitness Hub verwenden oder nicht.

Messungshistorie für jede Messung

Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen man die historische Entwicklung der Mitgliederdaten manuell verfolgen oder den Überblick über einen Stapel von Ausdrucken behalten musste: Für jeden der Werte im Analysebereich des BioAge-Features können historische Werte angezeigt werden, was es einfacher macht, die neuesten Veränderungen und auch die mittelfristigen Trends zu verstehen.

 

Bist du bereit für das neue Herzstück der vernetzten Trainingsfläche?

Erfahre noch mehr über Fitness Hub.

Mehr erfahren