TEST

EGYM Logo

Fitness Hub Updates

Dies ist eine Übersicht über alle Produktupdates des EGYM Fitness Hubs.

2022 - Juli

    Hintergrund:

    Die Muskulatur der Oberschenkelrückseite, auch ischiocrurale Muskulatur (od. “Hamstrings”) genannt, beschreibt eine Muskelgruppe, welche für die Beugung im Kniegelenk und Streckung im Hüftgelenk verantwortlich ist. Leider neigt diese Muskelgruppe aufgrund von im Alltag auftretender falscher Haltungsmuster, wie z.B. langes Sitzen oder fehlender sportlicher Betätigung zu einer Verkürzung. Diese Verkürzung kann sich auf die gesamte Faszienkette der Körperrückseite auswirken und Rückenschmerzen bis hin zu Bandscheibenvorfällen begünstigen. Wir haben daher einen weiteren Flexbilitätstest zur Messung der Beweglichkeit der ischiocruralen Muskulatur entwickelt. 

    Beschreibung:

    Mit dem Software Update erhält Fitness Hub einen weiteren Flexibilitätstest, welcher die Beweglichkeit im Bereich der Oberschenkelrückseite ermittelt. Die Ausführung des Tests erfolgt um 90 Grad gedreht zur Kamera des Fitness Hubs. Vor der Ausführung hat das Mitglied die Möglichkeit, sich den Ablauf des Tests analog zu den anderen Flexibilitätstests in einem Demo Video anzusehen. 

    Wie funktioniert der neue Flexbilitätstest für die Oberschenkelrückseite?

    1. Stelle dich frontal vor den Fitness Hub, sodass sich deine Füße mit den grünen Markierungen decken und Fitness Hub dich erkennt. 
    2. Drehe dich anschließend wie von Fitness Hub angezeigt um 90 Grad zu der einen Seite.
    3. Folge nun den Einweisungen auf dem Fitness Hub zur korrekten Fußpositionierung. 
    4. Beuge dich mit dem Oberkörper so weit es geht nach vorne, achte dabei auf einen geraden Rücken und ein durchgestrecktes, nicht gebeugtes Knie.
    5. Halte diese Position, bis Fitness Hub die Messung abgeschlossen hat. Drehe dich anschließend zur anderen Seite und führe die Schritte 3-5 erneut durch. 
       

    Wie auch bei all den anderen Flexbilitätstests fließen die Messergebnisse anschließend in das BioAge “Flexibilität” des Mitglieds ein. 
     

    Hintergrund:

    Aufgrund der zunehmenden Anzahl an sitzenden Tätigkeiten innerhalb unserer Gesellschaft zählt vor allem die Muskulatur im Hüftbereich (u.a. Hüftbeuger, -strecker) zu den am häufigsten verkürzten Muskeln des menschlichen Körpers. Daher war es uns besonders wichtig, zur Markteinführung des Fitness Hub den Hüft-Flexibilitätstest als eine der ersten Funktionen zu entwickeln und implementieren. Mittlerweile nutzen Hunderte von Kunden unseren Fitness Hub erfolgreich in ihrem Studio, wodurch wir wertvolles Feedback vom Trainern, Mitgliedern und Betreibern erhalten haben und für die Weiterentwicklung unserer Flexibilitätstests berücksichtigen konnten. 

    Beschreibung:

    Wir haben den Ablauf des Hüft-Flexibilitätstest am Fitness Hub dahingehend verbessert, damit dieser noch genauere Messergebnisse liefert und es für deine Mitglieder noch einfacher ist, den einzelnen Schritten während der Messung Folge zu leisten. Bis dato mussten sich deine Mitglieder frontal vor den Fitness Hub stellen und den Hüft-Flexibilitätstest durchführen. 

    Ab sofort erfolgt die Messung der Flexibilität nicht frontal von vorne, sondern seitlich um 90° gedreht. Dies hat zum einen den Vorteil, dass unsere Kamerasensoren die Beweglichkeit in der Hüfte noch präziser messen können. Zum anderen fällt es dadurch deinen Mitgliedern leichter, den Anweisungen auf dem Fitness Hub zu folgen und die Flexibilitätstests korrekt auszuführen. Durch die veränderte Positionierung des Mitglieds kann der Test flüssiger durchgeführt werden und liefert auch bei sehr flexiblen Kunden noch valide Messergebnisse. 

    Der neue Ablauf des verbesserten Hüft-Flexibilitätstests sieht wie folgt aus:

    1. Stelle dich frontal vor den Fitness Hub, sodass sich deine Füße mit den grünen Markierungen decken und Fitness Hub dich erkennt. 
    2. Drehe dich anschließend wie von Fitness Hub angezeigt um 90 Grad zu der einen Seite.
    3. Folge den Anweisungen von Fitness Hub zur korrekten Positionierung deiner Füße. 
    4. Beuge dich mit dem Oberkörper so weit es geht nach hinten. Achte darauf, dass die Hüfte dabei gerade bleibt und nicht eingedreht wird. 
    5. Halte diese Position, bis Fitness Hub die Messung abgeschlossen hat. Drehe dich anschließend zur anderen Seite und folge den Schritten 3-5 erneut. 

    Wie auch bei all den anderen Flexbilitätstests fließen die Messergebnisse anschließend in das BioAge “Flexibilität” des Mitglieds ein. 
     

    Hintergrund:

    Tanita zählt mit zu den führenden Herstellern von Körperanalysewaagen und bietet Produktlösungen für den Fitness- und Gesundheitsbereich an. Über die vorhandene Produkt-Schnittstelle werden die Messwerte aus der Körperanalysemessung der Tanita Messwaage reibungslos an Fitness Hub übertragen und in der EGYM Cloud gespeichert. Dies verbessert nicht nur das Benutzererlebnis deiner Mitglieder, sondern vereinfacht gleichzeitig auch die Arbeit deiner Trainer, da keine manuelle Dokumentation der Körperdaten mehr erforderlich ist. 

    Beschreibung:

    Mit dem kommenden Produkt Update  erweitern wir den Funktionsumfang der Tanita Schnittstelle in zwei Bereichen:

    Erweiterung der in die EGYM Cloud übertragenen Messwerte
    Auf der einen Seite erweitern wir den Funktionsumfang der Tanita-Schnittstelle. Folgende neue Messwerte können dadurch aus der Tanita Körpermessanalyse an den Fitness Hub übertragen werden:

    • Viszeralfett-Level 
    • Phasenwinkel 
    • Grundumsatz
    • Gesamtkörperwasser (%)
    • Intrazelluläres und extrazelluläres Wasser


    Anzeige der Tanita Nutzungshinweis
    Zum anderen werden deinen Mitgliedern ab sofort zwei neue Hinweise zu Beginn der Messung angezeigt. Diese beinhalten 1) eine Beschreibung über die genauen Messablauf und 2) generelle Informationen zu den Kontraindikationen, die es vor der Nutzung der Körpermesswaage zu beachten gilt. 


    Mehr Informationen zum genauen Funktionsumfang der Tanita Schnittstelle findest du auf unserer Cloud Seite. 

    Hintergrund:

    In der Regel nutzen deine Mitglieder mehrere verschiedene Trainingsbereiche innerhalb deines Studios. Angefangen beim Warm-Up im Kardiobereich über das Haupttraining an deinen Kraftmaschinen bis zum Cool-Down im Dehn- oder Kardiobereich. Um deinen Mitgliedern ein einheitliches Trainingserlebnis in jedem dieser Trainingsbereiche bieten zu können, sind wir stets darum bemüht, die Bedienoberfläche auf allen unserer EGYM Hardware Maschinen konsistent zu halten. 

    Beschreibung:

    Wir haben den Hintergrund der Bedienoberfläche verdunkelt, sodass der Kontrast stärker ist und einzelne Bedienflächen eine bessere Sichtbarkeit erhalten. 

    Des weiteren haben wir uns dazu entschlossen, alle nicht anklickbaren Elemente, welche bis dato mit einem “Coming-Soon” Hinweis markiert waren, zu entfernen. Wir arbeiten weiterhin an der Entwicklung dieser Funktionen, wollen jedoch vermeiden dass Kundenrückfragen während des Onboarding Prozesses auftreten, die nicht von euren Trainern beantwortet werden können. 

     

    Hintergrund:

    Fitness Hub erleichtert und beschleunigt das Onboarding deiner Mitglieder um ein Vielfaches. Mit dafür verantwortlich sind u.a. die zahlreichen Produkt-Schnittstellen, die Fitness Hub zu anderen Industriepartner bietet. Diese helfen dabei, auf der einen Seite zeitintensive manuelle Tätigkeiten deiner Trainer zu automatisieren und auf der anderen Seite das Benutzererlebnis deiner Mitglieder so reibungslos wie möglich zu gestalten. Da wir von EGYM stets darum bemüht sind, unser offenes Ökosystem kontinuierlich mit neuen Partnern aus der Industrie weiter auszubauen, erweitern wir die Liste kompatibler Messwagen um zwei neue Partner. 

    Beschreibung:

    Unser EGYM Ökosystem wurde bereits vor einigen Wochen um die beiden Partner cardioscan und Accuniq erweitert. Mit dem neuen Software-Update am Fitness Hub erfolgt auch hier die Integration zu den beiden Herstellern, sodass die Gewichtsmessungen der Waagen ebenfalls im Smart Onboarding Prozess des Fitness Hubs integriert sind. 

    Mehr Informationen zu den kompatiblen Waagen sowie dem Funktionsumfang der jeweiligen Partner-Schnittstelle findest du in unserem EGYM Cloud Bereich. 

     

     

    2021 - Q4

      Hintergrund:

      Mit der Einführung des Fitness Hub vor einigen Monaten haben wir das Versprechen abgegeben, das Onboarding und die Körperanalyse deiner Mitglieder zu vereinfachen sowie die Flexibilität erstmalig messbar zu machen. Um in Zukunft noch präzisere Aussagen zu der Beweglichkeit der Mitglieder geben zu können, haben wir einen weiteren Flexibilitätstest im Fitness Hub hinzugefügt: Der Brust-Flexibilitätstest. 
       

      Beschreibung:

      Die Brustmuskulatur ist für die Bewegung (alt:Drehung)  im Oberkörper verantwortlich und stabilisiert zusätzlich das Schultergelenk. Eine gekrümmte Körperhaltung, z.b. aufgrund von sitzenden Büroarbeiten, führt langfristig zu einer Verkürzung dieser Muskulatur, was zu Schmerzen in der Halswirbelsäule und Schulterproblemen führen kann. Der Brust Flexibilitätstest ermöglicht es, die Beweglichkeit im Brust- bzw. Oberkörperbereich präzise zu erfassen. Wie auch bei allen anderen Flexibilitätstests wird deinem Mitglied zuerst in einem Erklärvideo der genaue Bewegungsablauf erklärt. 

      Wie funktioniert der Brust-Flexibilitätstest?
       

      1. Halte den Flexibilitätsstab waagerecht vor dir in beiden Händen.
      2. Stelle dich aufrecht und schulterbreit hin und führe den Stab mit gestreckten Armen über deinen Kopf.
      3. Strecke nun die Arme so weit wie möglich nach hinten. 
      4. Bleibe in dieser Position, bis der Fitness Hub die Messung abgeschlossen hat. 

      Nach erfolgreichem Absolvieren des Tests sind die neuen Ergebnisse in der BioAge Komponente “Flexibilität” einsehbar. 
       

      Hintergrund:

      Das smarte Onboarding ist eine der Kernfunktionen des Fitness Hub. Es verbessert nicht nur das Mitgliedererlebnis zu Beginn der Kundenreise in eurem Studio, sondern spart euren Trainern auch jede Menge Zeit während der Einweisung. Diese kann somit zusätzlich in die individuelle Betreuung eurer Mitglieder fließen. Wir haben daher zusätzliches Feedback von Trainern und Mitgliedern gesammelt, um den Smart Onboarding Prozess noch reibungsloser und intuitiver zu gestalten. 

      Beschreibung:

      Folgende Änderungen haben wir am Smart Onboarding Prozess am Fitness Hub vorgenommen:
       

      • Insofern der Fitness Hub mit einer kompatiblen Cloud Körperanalysewaage verbunden ist, wird das darüber gemessene Körpergewicht direkt nach dem Start des Onboardings am Fitness Hub abgerufen. Falls die Gewichtsmessung noch fehlt, bekommt ihr direkt das Feedback und nicht erst nachdem bereits Onboardingschritte erfolgt sind.
      • Mitglieder erhalten im Fall von fehlender Körperdaten (z.B. Körpergewicht) einen einfach verständlichen Hinweis auf dem Display angezeigt und werden darauf hingewiesen, die fehlende Messung an der im Studio verfügbaren Körpermesswage zu absolvieren.
      • Bei der Nutzung des Fitness Hub in Kombination mit der Seca TRU werden zukünftig neben dem Körpergewicht auch die Körpergröße von Seca in das EGYM Mitgliederprofil übernommen, um Messabweichungen zwischen den beiden Hardware-Maschinen zu vermeiden und die Messdaten im Profil deiner Mitglieder konsistent zu halten. Die Größenmessung am Fitness Hub wird dennoch durchgeführt, damit Messwerte (wie z.B. Segmentlängen), welche für zukünftige Anwendungen benötigt werden, bereits im Mitgliederprofil hinterlegt sind und nachträglich nicht nochmals gemessen werden müssen. 
      • Das Zeitfenster für die Messung des Körpergewichts via verbundenen Cloud Körperanalysegerät wurde von einem Tag auf 10 Tage erhöht. Damit habt ihr mehr Zeit zwischen der ersten Körperanalyse via Körperwaage und dem Onboarding am Fitness Hub.

      Hintergrund:

      Bislang wurden unter dem Bereich “Körperanalyse” sämtliche messbaren Parameter aufgelistet, auch wenn diese bisher nicht erfasst wurden und daher keinen Wert enthielten. Für Studios, welche keine Möglichkeit haben, diese Parameter zu erfassen, birgt dies die Gefahr eines negativen Mitgliedererlebnisses. 

      Beschreibung:

      Ab sofort werden in der Körperanalyse-Auswertung nur Parameter angezeigt, bei denen auch tatsächlich ein Messwert enthalten ist. 

      Hintergrund:

      Die Komponente “Kardio” des BioAge setzt sich aus unterschiedlichen Messwerten wie z.B. dem Blutdruck, deiner ermittelten VO2-Max an den Smart Cardio Geräten oder deiner Herzfrequenz zusammen. Dabei gilt, je mehr Parameter erfasst werden können, desto präziser ist dieser Wert. 

      Beschreibung:

      Bislang konnte nur der reine Kardio-Wert im Bereich BioAge angezeigt werden. Mit dem neuen Software Update können deine Trainer und Mitglieder nun auch direkt am Fitness Hub die genaue Zusammensetzung des Kardio-Werts nachvollziehen, indem Sie den Cardio-Wert anwählen. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster mit einer detaillierten Übersicht. 

      Hintergrund:

      Damit deine Mitglieder verstehen, wie sich ihr Training positiv auf ihre Fitness und Gesundheit auswirkt, ist es wichtig, den Fortschritt bei jedem Schritt sichtbar zu machen. Das EGYM BioAge ist ein umfassender Fitness- und Gesundheitsindikator, das eine Vielzahl von Messungen des Mitglieds zu einem leicht verständlichen BioAge kombiniert, das mit dem physischen Alter des Mitglieds verglichen werden kann. Die Komponente “Kraft” setzt sich aus dem Körpergewicht des Benutzers ins Verhältnis zu seiner Stärke. Ab sofort ist eine ausführliche Zusammensetzung der BioAge Komponente Kraft auch am Fitness Hub einsehbar. 

      Beschreibung:

      Mitglieder können ab sofort noch mehr Details über die Zusammensetzung ihres BioAges am Fitness Hub einsehen. Dazu kann das Mitglied nach dem Login am Fitness Hub zu dem Bereich der BioAge Analyse navigieren und den BioAge Wert Kraft auswählen. Anschließend öffnet sich ein neues Fenster mit detaillierten Informationen und den einzelnen Messwerten der jeweiligen Körperregionen. Zusätzlich ist von nun an auch der zeitliche Verlauf des BioAge Kraftwertes einsehbar und liefert deinen Mitgliedern eine visuelle Übersicht über den Fortschritt. 

      Mehr Informationen über das BioAge findest du in unserem Blog-Beitrag.

      • Erweiterung der Integration zur Seca TRU Körperanalyse am Fitness Hub. Ab sofort ist der Wert der Körperfettmessung mittels Seca TRU im BioAge unter dem Punkt Stoffwechsel sowohl am Fitness Hub als auch in der Branded Member App einsehbar. 
      • Verbesserte Erkennung einer Körperwaage, welche via USB am Fitness Hub angeschlossen ist - z. B. für Fälle, in denen eine Waage erst nach dem Start von Fitness Hub eingeschaltet wurde.

      2021 - Q3

        Hintergrund:

        Mit dem neuen EGYM-Mode, der über Fitness Hub Smart Onboarding zugänglich ist, wird das Onboarding für neue Mitglieder noch effizienter.

        Beschreibung:

        Mit dem neuen Update erscheint - nach Abschluss der bekannten Schritte im Smart Onboarding Prozess - eine weitere Abfrage zu zwei Optionen:

        1. Trainer Mode - Alle EGYM Smart Strength Kraftgeräte sind wie bisher gesperrt und müssen von einem Trainer entsperrt werden

        • Die Maschinen verhalten sich wie bisher - Eine einmalige Entsperrung durch einen Trainer ist nötig.
        • Die Einstellungen der Maschinen werden durch den Fitness Hub generiert.
        • Die Entsperrung ist einmalig pro Maschine nötig.

        2. EGYM Mode - Alle EGYM Smart Strength Kraftgeräte sind für das Mitglied zugänglich und zeigen nach dem Login neue Onboarding-Darstellungen zur Hilfestellung an.

        • Alle Maschinen werden direkt nach dem Smart Onboarding im Fitness Hub freigeschaltet, d. h. ein Mitglied kann jede Maschine sofort benutzen.
        • Neue Einführungsbildschirme werden dem Benutzer angezeigt, wenn er eine Maschine zum ersten Mal benutzt, um ihn bei der Benutzung zu unterstützen.
        • Wenn das Mitglied nach diesem anfänglichen Probetraining angibt, dass es Probleme bei der Nutzung der Maschinen hat, wird die Maschine gesperrt, bis ein Mitarbeiter sie wieder freigibt.
        • Wenn dieser Modus im Fitness Hub ausgewählt wird, wird der erste Krafttest auf Smart Strength automatisch 3x wiederholt, um eine optimale Messung zu gewährleisten.

        Erfahre mehr darüber, wie Fitness Hub das Mitglieder-Erlebnis transformiert.

        Hintergrund:

        Seit Juni 2021 wird am EGYM Fitness Hub der “Flexibilitäts” Wert des BioAge gemessen. 

        Beschreibung:

        Wir nutzen die bereits gesammelten Daten, um kontinuierlich Verbesserungen an den Berechnungen vorzunehmen, damit unsere Kunden und deren Mitglieder noch mehr von den generierten Erkenntnissen profitieren! 

        Mehr erfahren