Breaking News: EGYM erhält 41 Millionen US-Dollar Wachstumskapital und beschleunigt weiter die Digitalisierung der Fitness- und Gesundheitsbranche. Mehr mit EGYM-CEO Phillip im Handelsblatt-Interview

EGYM Logo

Smart Flex Updates

Dies ist eine Übersicht über alle Produktupdates der EGYM Smart Flex Maschinen.

2021 - Q2

    Hinweis während des Einstellvorgangs: Weißes Blinken (maximal 20 Sekunden)

    Gerät in Aktion! Warte noch, bis die Maschine auf dich eingestellt ist und blockiere die Mechanismen nicht!

     

    Warnung: Rot-weißes Blinken

    Hindernis festgestellt! Bitte halte Abstand. Entferne Hindernisse, die den Mechanismus ausbremsen könnten. Die Maschine versucht weiterhin, sich korrekt einzustellen

     

    Fehler: Dauerhaft rotes Leuchten

    Anmeldung ohne Erfolg. Der Mechanismus ist blockiert. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.). 

     

    Netzwerk- bzw. Verbindungsproblem: Schnelles gelbes Blinken

    Die Maschine kann keine Internetverbindung herstellen und keine neuen Nutzereinstellungen oder Nutzerwerte abrufen oder speichern. Bitte überprüfe die Netzwerkverbindung

    Hintergrund

    Bisher haben Nutzer es nicht an den LEDs der Smart Flex Maschine gesehen, dass sie sich im Einstellvorgang befindet. Während des Einstellvorgangs ist die Maschine noch nicht trainingsbereit. Das bedeutet, dass Nutzer mit dem Trainieren für die Dauer des Vorgangs warten muss. Durch ein vorzeitiges Einsteigen, kann die Maschine blockiert werden. Die Folgen sind Fehlerzustände sowie ein erhöhter Verschleiß der Maschinen. 

    Beschreibung

    Durch verbesserte Leuchtsignale der LEDs wird nun ein frühzeitiges Einsteigen der Nutzer während der Maschineneinstellung vermieden und die Lebensdauer der Maschinen erhöht. 

    Hinweis während des Einstellvorgangs: Weißes Blinken (maximal 20 Sekunden)

    Gerät in Aktion! Warte noch, bis die Maschine auf dich eingestellt ist und blockiere die Mechanismen nicht!

     

    1. Ab dem Login per RFID signalisiert ein weißes Blinken der LEDs während des gesamten Einstellvorgangs, dass die Maschine noch nicht einsatzbereit ist.
    2. Der erfolgreiche Abschluss dieses Vorgangs wird durch eine kurze Vibration und den Übergang der LEDs von weiß blinkend zu farbig gekennzeichnet.

    Hintergrund

    Wurde bisher ein Mechanismus durch einen Nutzer aufgehalten, so ging die Maschine direkt in einen Fehlerzustand über. Dieser wurde durch rotes Blinken gekennzeichneten. Je nach Fehlerursache konnte die Maschine in diesem Zustand bis zu 60 Sekunden verweilen. In einzelnen Fällen wurden Nutzer zudem automatisch ausgeloggt, oder es war ein Neustart der Maschine zur Fehlerbeseitigung notwendig.

    Beschreibung

    Für eine verbesserte Nutzerführung im Falle eines Fehlers wird nun zwischen einer “Warnung” und einem “Fehler” per LED Lichtsignal unterschieden.

    Warnung: Rot-weißes Blinken

    Hindernis festgestellt! Bitte halte Abstand. Entferne Hindernisse, die den Mechanismus ausbremsen könnten. Die Maschine versucht weiterhin, sich korrekt einzustellen

     

    Fehler: Dauerhaft rotes Leuchten

    Anmeldung ohne Erfolg. Der Mechanismus ist blockiert. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.). 

     

     

    1. Erkennt die Maschine ein Problem, versucht sie dieses selbstständig zu lösen. Bei Bedarf nimmt sie dafür mehrere Anläufe. Stellt die Maschine eine Blockade fest, wird dies dem Trainierenden nach diesem Update über ein rot-weißes Blinken als Warnung signalisiert.
    2. Ist dieser Versuch erfolgreich, wird das rot-weiße Blinken automatisch beendet. Der Einstellvorgang wird fortgesetzt, was durch das weiße Blinken für die Dauer restlichen Einstellvorgang gezeigt wird (s.o.).
    3. Ist die Maschine trotz mehrerer Anläufe der Problembeseitigung nicht in der Lage, den Einstellvorgang abzuschließen, wird dies als nicht erfolgreicher Login gewertet. Die LEDs der Maschine leuchten hierbei für einen Zeitraum von ca. 30 Sekunden dauerhaft rot. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.).

    4-Schritte-Vorgehen zum Lösen des Fehlerzustandes (rotes Leuchten der LEDs): 

    1. Warten: Teilweise kann die Maschine den Fehler selbstständig lösen. Warte 30 Sekunden, ob der Fehlerzustand durch die Maschine gelöst werden kann.
    2. Erneuter Login: Ein erneuter Login an der Maschine führt im Regelfall zur Auflösung der Blockade. In manchen Fällen wird dabei eine Motorkalibrierung durchgeführt (zu erkennen durch ein weißes leuchten der LEDs und sich bewegenden Mechanismen). 
    3. Neustart der Maschine: Hat Schritt 2 den Fehler nicht behoben, empfehlen wir einen Neustart durchzuführen.
    4. Kontaktiere den EGYM Support: Tritt der Fehler nach Durchführen der Schritte 1 und 2 weiterhin auf, kontaktiere den EGYM Support zur Fehlerlösung.

    Hintergrund

    Bisher bestand Verwechslungsgefahr zwischen Netzwerkfehlern und solchen Fehlern, die auf eine Blockade oder Schwergängigkeit der Mechanismen hindeuten. Beide Fehlerarten konnten kurz nach dem Login des Benutzers auftreten und hatten als Warnfarbe ein rotes Blinken der LEDs.

    Durch die Ähnlichkeit dieser Fehlersignale kam es in der Vergangenheit zu Verwechslungen der beiden Fehlerarten und die Fehlerlösung wurde erschwert.

    Beschreibung

    Netzwerk- bzw. Verbindungsproblem: Schnelles gelbes Blinken

    Die Maschine kann keine Internetverbindung herstellen und keine neuen Nutzereinstellungen oder Nutzerwerte abrufen oder speichern. Bitte überprüfe die Netzwerkverbindung

     

    Um diese Fehlerarten besser unterscheiden zu können, wird die Farbe der Netzwerk- bzw. Verbindungsprobleme von bisher rot auf nun gelb gewechselt. Das bedeutet, wenn die Maschine ein Netzwerkproblem erkennt, tritt nun ein gelbes schnelles Blinken unmittelbar nach einem Login-Versuch auf (Dauer ~2 Sekunden).

    Hinweis:
    Bitte nimm jedes Netzwerkproblem sehr ernst! Verbindungsaussetzer führen neben zu sofort spürbaren Beeinträchtigungen (Beispiel: Neukunden-Einweisung nicht möglich) auch zu Problemen, die erst im Nachhinein für Trainer und Mitglieder spürbar sind (Beispiel: Trainingseinheiten während eines Netzwerkproblems können nicht korrekt getrackt werden und somit sind die dafür erzielten EGYM Punkte nicht oder nur stark verzögert in den Apps sichtbar).

    Hintergrund

    Die Mechanismen der Smart Flex Maschinen konnten in der Vergangenheit teilweise durch leichte Hindernissen aufgehalten werden. 

    Beschreibung

    Wir haben zusätzliche Verbesserungspotenziale der in der Software unserer Motorsteuerung entdeckt. Durch die Optimierung der Software werden die Antriebe spürbar stärker und können kleinere Hindernisse nun besser selbstständig überwinden, ohne, dass ein Eingreifen notwendig wäre. Zudem erwarten wir dadurch auch eine deutliche Steigerung der Zuverlässigkeit des gesamten Antriebssystems.

    Hintergrund

    Die Smart Flex Trainingswelt bedarf einer Einweisung aller Beteiligten, bei denen Grundlagen vermittelt werden. Um die Einweisungen deiner Mitglieder und Trainer bestmöglich zu unterstützen, haben wir übersichtliche Poster zur Darstellung der wichtigsten Smart Flex Inhalte als jederzeit verfügbare Gedächtnisstütze entwickelt. 

    Beschreibung

     

    Trainingsregeln, die wir für einen reibungslosen Trainingsablauf empfehlen. 

    Tipp:

    Bringe die Poster in der Nähe deines Smart Flex Trainingsbereiches an und mache sie zum elementaren Bestandteil jeder Neueinweisung. 

    Infos

    Zusätzlich zur Papierform, die jeder Smart Flex Kunde von EGYM einmalig kostenfrei erhält, sind die Poster für dich auch in digitaler Form online verfügbar

    Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können.

    Hintergrund

    Die Ausführung jeder Smart Flex Übung bedarf einer Einweisung durch einen geschulten Trainer, bei der die korrekte Übungsausführung erklärt wird. Einige kleine Tipps können die Effektivität der Übung deutlich verbessern. 

    Beschreibung

    Für die gerätespezifischen Informationen sowie die Erinnerung an einige Grundlagen, wie beispielsweise die Bedeutung der LED Farben haben wir neue Sticker für die Smart Flex Maschinen entwickelt. Auf den Smart Flex Stickern stellen wir die korrekte Trainingsausführung sowie jeweils ein bis zwei Trainings-Tipps zur effektiven Ausführung der Übung dar. Darüber hinaus wird der Name der Maschine genannt und die LED Farbwelt erklärt.

    Tipp:

    Bringe die Sticker an jeder Maschine nahe des RFID Panels, das die Nutzer zum Login verwenden an und mache sie zum elementaren Bestandteil jeder Einweisung. (Eine Anleitung zur korrekten Anbringung liegt den Stickern bei).

    Infos

    Zusätzlich zur Papierform, die jeder Smart Flex Kunde von EGYM einmalig kostenfrei erhält, sind die Sticker für dich auch in digitaler Form online verfügbar

    Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können.

    Hintergrund

    Wie bei den meisten mechanische Systemen sollten die Antriebe der Smart Flex Maschinen regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Nur so wird eine reibungslose Funktionalität und eine optimale Lebensdauer sichergestellt. Zudem ist die Wartung hilfreich, um einen gleichmäßigen und geräuscharmen Betrieb der Maschinen sicherzustellen.

    Beschreibung

    Wir haben ein Wartungskit für deine Smart Flex Maschinen zusammengestellt, bestehend aus dem von EGYM empfohlenen Schmiermittel (Interflon Super Fin) und einer Anleitung für die richtige Wartung. Dieses Kit erhalten alle Smart Flex Kunden einmalig kostenfrei. 

    Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können. (LINK zum Kontakt Formular)

    Beachte auch die richtige Desinfektion deiner Smart Flex Maschinen

    Hintergrund

    Mit der Einführung von Fitness Hub können wir neue Funktionen für unsere Smart Flex-Geräte aktivieren, die ein schnelles und müheloses Onboarding von neuen Mitgliedern ermöglichen.

    Beschreibung

    Mit nur einer Messung über die 3D-Kamera von Fitness Hub sind alle Geräte mit den richtigen Einstellungen konfiguriert und sofort für alle Smart Flex-Geräte verfügbar. Sobald sich ein Mitglied anmeldet und ein Trainer die Einstellungen bestätigt, nehmen die Smart Flex Maschinen automatisch die richtige Position für die Übung ein.

    Mehr erfahren

    Hintergrund

    Für Mitglieder ist es relativ intuitiv, den Fortschritt in Sachen Kraft zu verstehen, wenn das Trainingsgewicht steigt. Dennoch kann es schwierig sein, zu interpretieren, ob die aktuelle Leistung relativ gesehen "gut" oder "schlecht" ist. Andere Leistungsmessungen sind an sich schon schwierig - das gilt besonders für die Beweglichkeit - und für ein Mitglied ohne Trainer und Termin in der Regel nicht durchführbar. 

    Beschreibung

    Die integrierten Flexibilitätstests von Fitness Hub machen die Bewertung des Flexibilitätsfortschritts ganz einfach. Mit der intuitiven Anleitung auf dem Bildschirm können Mitglieder die Tests sogar selbst durchführen. Die integrierte Betrugserkennung stellt dabei sicher, dass die Tests korrekt und ohne Abstriche durchgeführt werden. 

    Fitness Hub hilft auch dabei, Trainingsfortschritte frühzeitig sichtbar zu machen. Er nutzt unsere BioAge-Funktion, um die aktuelle Leistung eines Mitglieds zu interpretieren, indem er zahlreiche komplexe Messungen in eine einzige Metrik umwandelt, die Mitglieder mit ihrem tatsächlichen Alter vergleichen können. 

    Das EGYM BioAge umfasst ‘Kraft,’ ‘Kardio,’ ‘Stoffwechsel’—und nun endlich auch ‘Flexibilität’!

    Mehr erfahren

    Du hast Feedback zu unseren Smart Flex Updates?

    Das EGYM Produkt-Team freut sich von dir zu hören!

    Feedback geben