TEST

EGYM Logo

Smart Flex Updates

Dies ist eine Übersicht über alle Produktupdates der EGYM Smart Flex Maschinen.

2022 - Q2

    Hintergrund:

    Muskellängentraining mit Smart Flex dient als perfekter Einstieg in das Krafttraining und unterstützt deine Mitglieder dabei, ihre Beweglichkeit zu verbessern und Verletzungen beim Krafttraining zu vermeiden. Bislang konnte Smart Flex nur im bekannten synchronisierten Zirkel Modus genutzt werden. Das bedeutet, die Abfolge Anmeldung - Trainingsphase - Pause/Gerätewechsel war zeitlich genau festgelegt, sodass Mitglieder immer bis zu einer bestimmten Phase warten müssen, um sich an dem Geräte anzumelden (blaue Phase) und zu trainieren. 

    Mit dem neuesten Update können die Smart Flex Maschinen auch im Open Modus benutzt werden. Dadurch lassen sich die Smart Flex Maschinen unabhängig voneinander verwenden, sodass sich dein Mitglied zu jeder Zeit an einer beliebigen Smart Flex Maschine anmelden und sein Muskellängentraining durchführen kann. 

    Beschreibung:

    Ab sofort lassen sich unsere beliebten Smart Flex Geräte auch im Open Modus nutzen.  Wie unterscheiden sich Open Modus und Zirkel Modus an den Smart Flex Maschinen?

    • Open Modus
      Die einzelnen Smart Flex Maschine können flexibel und je nach Trainingsbedarf genutzt werden. Ein dauerhaftes blaues Leuchten impliziert,  dass die Maschine frei ist und verwendet werden kann. Nach dem Login und der Einstellung der Maschine kann das Muskellängentraining anhand der bekannten Anleitung durch die Farb- und Vibrationssignale durchgeführt werden. 

    • Zirkel Modus
      Alle Smart Flex Maschinen sind miteinander synchronisiert. Das bedeutet, dass die zeitliche Abfolge von Anmeldung-Trainingsphase-Pause/Gerätewechsel fest definiert ist. Mitglieder müssen also bis zum Zeitpunkt der blauen Phase warten, um sich an der Maschine anmelden zu können. 


    Du möchtest deine Smart Flex Maschinen vom synchronisierten Modus auf den Open Modus umstellen? 

    Bitte kontaktiere dafür unser Support Team. Beachte bitte auch, dass du dich für eine der beiden Optionen entscheiden musst und diese nicht im Kombination verwenden kannst. 

    Hintergrund:

    Mit der Möglichkeit, EGYM Smart Flex sowohl im synchronisierten Modus als auch im Open Modus einzusetzen, bieten wir dir maximale Flexibilität und die passende Lösung für dein Studiokonzept. Smart Flex im synchronisierten Modus bietet die perfekte Balance aus effizienten Durchlauf und dem richtigen Maß an Übungsanleitung für deine Mitglieder. Smart Flex im Open Modus erlaubt es dir, unsere Smart Flex Maschinen nach deinen Bedürfnissen zu positionieren und erlaubt deinen Mitgliedern, zu jeder Zeit in das Muskellängentraining einzusteigen. 

    Egal welchen Modus du in deinem Studio verwendest, ab sofort kannst du die Pausenzeit im synchronisierten Modus bzw. die Vorbereitungszeit im Open Modus selbst bestimmen, sodass du den Übungsablauf perfekt auf die Bedürfnisse deiner Mitglieder abstimmst. 


    Beschreibung:

    Ab sofort kannst du die Pausenzeit im synchronisierten Modus selbst festlegen. Die Pausenzeit ist standardmäßig und ab Werk auf 30 Sekunden eingestellt. Dieser Zeitraum dient dazu, die Maschine nach der Übung zu reinigen und sich auf die nächste Übung an der nächsten EGYM Smart Flex Maschine vorzubereiten. 

    Im Open Modus ist es möglich, die Vorbereitungszeit anzupassen. Diese ist standardmäßig und ab Werk auf zehn Sekunden voreingestellt. Die Vorbereitungszeit beginnt mit dem Login an der Maschine und dient als Puffer, damit sich die Maschine einstellen und dein Mitglied richtig positionieren kann. 

    Kontaktiere unser Support Team, wenn du die Pausen- bzw. Vorbereitungszeit an deinen Smart Flex Maschinen ändern möchtest. Unser Team hilft dir gerne weiter. 

    2021 - Q4

      Hintergrund:

      Die Lichtsignale an den Smart Flex Maschinen helfen deinen Mitgliedern dabei, die richtige Belastungs- und Pausenzeit während des Trainings einzuhalten, um ein korrektes und zielgerichtetes Training zu gewährleisten. An einigen der Smart Flex Maschinen ist die Sichtbarkeit der LED-Anzeige während der Übungsausführung jedoch nur eingeschränkt wahrnehmbar und führt dadurch zu einer Limitierung der Funktionalität. 

      Beschreibung:

      Damit eure Mitglieder zu jeder Zeit während der gesamten Übungsausführung an den Smart Flex Maschinen erkennen, in welcher Phase sie sich aktuell befinden (Belastungs- oder Pausenzeit), haben wir das Design der LED-Anzeige an der Basis-Plattform entsprechend angepasst.  Dadurch ist eine bessere Sichtbarkeit der LED-Anzeige zu jedem Zeitpunkt gegeben und eure Mitglieder werden noch sicherer durch die Übung geleitet.
      Alle ab Dezember 2021 bestellen Smart Flex Maschinen werden mit dem neuen LED Design ausgeliefert. Zusätzlich haben Bestandskunden, welche bereits in Besitz von Smart Flex, e-flexx oder Ekit Maschine sind, die Möglichkeit, das neue LED-Design nachträglich nachzurüsten.

      Wie erhalte ich das LED-Upgrade?

      Bitte beachtet, dass ein Upgrade eurer SmartFlex Maschinen mit dem neuen LED-Design nur unter folgenden Bestimmungen möglich ist:

      • Es erhalten ausschließlich ALLE SmartFlex Maschinen in eurem Studio das neue LED-Design. Einzelne Maschinen können das Upgrade nicht separat erhalten.
      • Der Preis pro Smart Flex Maschine beträgt 199€.

      Bei Interesse könnt Ihr euch gerne an unseren EGYM Customer Support wenden und die Bestellung aufgeben.
       

      Hintergrund:

      Neben den Lichtsignalen verfügen einige EGYM Smart Flex Geräte auch über Vibrationssignale, welche euren Mitgliedern zusätzlich zu der LED-Anzeige ein taktiles Feedback liefern und damit für eine korrekte und sichere Übungsausführung von Anfang an sorgen. In der Vergangenheit sorgte das abrupte Stoppen der Nackenrolle bei der Smart Flex Hals Maschine besonders bei Beginnern für ein unangenehmes Gefühl während dem Training, weshalb wir die Bewegungsamplitude der Nackenrolle angepasst haben.

      Beschreibung:

      Zur Verbesserung des Trainingserlebnisses eurer Mitglieder während der Dehnübung an Smart Flex haben wir die Amplitude der Nackenrolle angepasst und auf ein akzeptables Minimum reduziert, um Unsicherheiten bei der Übungsausführung zu vermeiden. Diese Änderung ist seit Ende Dezember 2021 aktiv und wurde per Software-Update am Gerät übernommen. 
       

      2021 - Q3

        Hintergrund:

        In Studios mit Fokus auf dem Beweglichkeitstraining mit EGYM Smart Flex war es in der Vergangenheit ausschließlich möglich, Mitglieder über das Mitgliederverwaltungssystem mit einem RFID-Tag zu verbinden. Ab sofort können Trainer direkt auch über die Trainer App ein Mitgliederprofil mit dem RFID-Tag verbinden.

        Beschreibung:

        Trainer können RFID-Tags direkt über das Mitgliederprofil in der Trainer App einem Mitglied zuweisen. Dafür wählt der Trainer zuerst das jeweilige EGYM Smart Flex Gerät aus, welches zur Kopplung des RFID-Tags verwendet werden soll. Nachdem das RFID-Tag an das zuvor in der Trainer App ausgewählte Smart Flex Gerät gehalten wird, erfolgt die automatische Kopplung mit dem Mitgliederprofil.

        2021 - Q2

          Hinweis während des Einstellvorgangs: Weißes Blinken (maximal 20 Sekunden)

          Gerät in Aktion! Warte noch, bis die Maschine auf dich eingestellt ist und blockiere die Mechanismen nicht!

           

          Warnung: Rot-weißes Blinken

          Hindernis festgestellt! Bitte halte Abstand. Entferne Hindernisse, die den Mechanismus ausbremsen könnten. Die Maschine versucht weiterhin, sich korrekt einzustellen

           

          Fehler: Dauerhaft rotes Leuchten

          Anmeldung ohne Erfolg. Der Mechanismus ist blockiert. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.). 

           

          Netzwerk- bzw. Verbindungsproblem: Schnelles gelbes Blinken

          Die Maschine kann keine Internetverbindung herstellen und keine neuen Nutzereinstellungen oder Nutzerwerte abrufen oder speichern. Bitte überprüfe die Netzwerkverbindung

          Hintergrund

          Bisher haben Nutzer es nicht an den LEDs der Smart Flex Maschine gesehen, dass sie sich im Einstellvorgang befindet. Während des Einstellvorgangs ist die Maschine noch nicht trainingsbereit. Das bedeutet, dass Nutzer mit dem Trainieren für die Dauer des Vorgangs warten muss. Durch ein vorzeitiges Einsteigen, kann die Maschine blockiert werden. Die Folgen sind Fehlerzustände sowie ein erhöhter Verschleiß der Maschinen. 

          Beschreibung

          Durch verbesserte Leuchtsignale der LEDs wird nun ein frühzeitiges Einsteigen der Nutzer während der Maschineneinstellung vermieden und die Lebensdauer der Maschinen erhöht. 

          Hinweis während des Einstellvorgangs: Weißes Blinken (maximal 20 Sekunden)

          Gerät in Aktion! Warte noch, bis die Maschine auf dich eingestellt ist und blockiere die Mechanismen nicht!

           

          1. Ab dem Login per RFID signalisiert ein weißes Blinken der LEDs während des gesamten Einstellvorgangs, dass die Maschine noch nicht einsatzbereit ist.
          2. Der erfolgreiche Abschluss dieses Vorgangs wird durch eine kurze Vibration und den Übergang der LEDs von weiß blinkend zu farbig gekennzeichnet.

          Hintergrund

          Wurde bisher ein Mechanismus durch einen Nutzer aufgehalten, so ging die Maschine direkt in einen Fehlerzustand über. Dieser wurde durch rotes Blinken gekennzeichneten. Je nach Fehlerursache konnte die Maschine in diesem Zustand bis zu 60 Sekunden verweilen. In einzelnen Fällen wurden Nutzer zudem automatisch ausgeloggt, oder es war ein Neustart der Maschine zur Fehlerbeseitigung notwendig.

          Beschreibung

          Für eine verbesserte Nutzerführung im Falle eines Fehlers wird nun zwischen einer “Warnung” und einem “Fehler” per LED Lichtsignal unterschieden.

          Warnung: Rot-weißes Blinken

          Hindernis festgestellt! Bitte halte Abstand. Entferne Hindernisse, die den Mechanismus ausbremsen könnten. Die Maschine versucht weiterhin, sich korrekt einzustellen

           

          Fehler: Dauerhaft rotes Leuchten

          Anmeldung ohne Erfolg. Der Mechanismus ist blockiert. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.). 

           

           

          1. Erkennt die Maschine ein Problem, versucht sie dieses selbstständig zu lösen. Bei Bedarf nimmt sie dafür mehrere Anläufe. Stellt die Maschine eine Blockade fest, wird dies dem Trainierenden nach diesem Update über ein rot-weißes Blinken als Warnung signalisiert.
          2. Ist dieser Versuch erfolgreich, wird das rot-weiße Blinken automatisch beendet. Der Einstellvorgang wird fortgesetzt, was durch das weiße Blinken für die Dauer restlichen Einstellvorgang gezeigt wird (s.o.).
          3. Ist die Maschine trotz mehrerer Anläufe der Problembeseitigung nicht in der Lage, den Einstellvorgang abzuschließen, wird dies als nicht erfolgreicher Login gewertet. Die LEDs der Maschine leuchten hierbei für einen Zeitraum von ca. 30 Sekunden dauerhaft rot. Um den Fehler zu beheben, folge dem 4-Schritte-Vorgehen (s.u.).

          4-Schritte-Vorgehen zum Lösen des Fehlerzustandes (rotes Leuchten der LEDs): 

          1. Warten: Teilweise kann die Maschine den Fehler selbstständig lösen. Warte 30 Sekunden, ob der Fehlerzustand durch die Maschine gelöst werden kann.
          2. Erneuter Login: Ein erneuter Login an der Maschine führt im Regelfall zur Auflösung der Blockade. In manchen Fällen wird dabei eine Motorkalibrierung durchgeführt (zu erkennen durch ein weißes leuchten der LEDs und sich bewegenden Mechanismen). 
          3. Neustart der Maschine: Hat Schritt 2 den Fehler nicht behoben, empfehlen wir einen Neustart durchzuführen.
          4. Kontaktiere den EGYM Support: Tritt der Fehler nach Durchführen der Schritte 1 und 2 weiterhin auf, kontaktiere den EGYM Support zur Fehlerlösung.

          Hintergrund

          Bisher bestand Verwechslungsgefahr zwischen Netzwerkfehlern und solchen Fehlern, die auf eine Blockade oder Schwergängigkeit der Mechanismen hindeuten. Beide Fehlerarten konnten kurz nach dem Login des Benutzers auftreten und hatten als Warnfarbe ein rotes Blinken der LEDs.

          Durch die Ähnlichkeit dieser Fehlersignale kam es in der Vergangenheit zu Verwechslungen der beiden Fehlerarten und die Fehlerlösung wurde erschwert.

          Beschreibung

          Netzwerk- bzw. Verbindungsproblem: Schnelles gelbes Blinken

          Die Maschine kann keine Internetverbindung herstellen und keine neuen Nutzereinstellungen oder Nutzerwerte abrufen oder speichern. Bitte überprüfe die Netzwerkverbindung

           

          Um diese Fehlerarten besser unterscheiden zu können, wird die Farbe der Netzwerk- bzw. Verbindungsprobleme von bisher rot auf nun gelb gewechselt. Das bedeutet, wenn die Maschine ein Netzwerkproblem erkennt, tritt nun ein gelbes schnelles Blinken unmittelbar nach einem Login-Versuch auf (Dauer ~2 Sekunden).

          Hinweis:
          Bitte nimm jedes Netzwerkproblem sehr ernst! Verbindungsaussetzer führen neben zu sofort spürbaren Beeinträchtigungen (Beispiel: Neukunden-Einweisung nicht möglich) auch zu Problemen, die erst im Nachhinein für Trainer und Mitglieder spürbar sind (Beispiel: Trainingseinheiten während eines Netzwerkproblems können nicht korrekt getrackt werden und somit sind die dafür erzielten EGYM Punkte nicht oder nur stark verzögert in den Apps sichtbar).

          Hintergrund

          Die Mechanismen der Smart Flex Maschinen konnten in der Vergangenheit teilweise durch leichte Hindernissen aufgehalten werden. 

          Beschreibung

          Wir haben zusätzliche Verbesserungspotenziale der in der Software unserer Motorsteuerung entdeckt. Durch die Optimierung der Software werden die Antriebe spürbar stärker und können kleinere Hindernisse nun besser selbstständig überwinden, ohne, dass ein Eingreifen notwendig wäre. Zudem erwarten wir dadurch auch eine deutliche Steigerung der Zuverlässigkeit des gesamten Antriebssystems.

          Hintergrund

          Die Smart Flex Trainingswelt bedarf einer Einweisung aller Beteiligten, bei denen Grundlagen vermittelt werden. Um die Einweisungen deiner Mitglieder und Trainer bestmöglich zu unterstützen, haben wir übersichtliche Poster zur Darstellung der wichtigsten Smart Flex Inhalte als jederzeit verfügbare Gedächtnisstütze entwickelt. 

          Beschreibung

           

          Trainingsregeln, die wir für einen reibungslosen Trainingsablauf empfehlen. 

          Tipp:

          Bringe die Poster in der Nähe deines Smart Flex Trainingsbereiches an und mache sie zum elementaren Bestandteil jeder Neueinweisung. 

          Infos

          Zusätzlich zur Papierform, die jeder Smart Flex Kunde von EGYM einmalig kostenfrei erhält, sind die Poster für dich auch in digitaler Form online verfügbar

          Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können.

          Hintergrund

          Die Ausführung jeder Smart Flex Übung bedarf einer Einweisung durch einen geschulten Trainer, bei der die korrekte Übungsausführung erklärt wird. Einige kleine Tipps können die Effektivität der Übung deutlich verbessern. 

          Beschreibung

          Für die gerätespezifischen Informationen sowie die Erinnerung an einige Grundlagen, wie beispielsweise die Bedeutung der LED Farben haben wir neue Sticker für die Smart Flex Maschinen entwickelt. Auf den Smart Flex Stickern stellen wir die korrekte Trainingsausführung sowie jeweils ein bis zwei Trainings-Tipps zur effektiven Ausführung der Übung dar. Darüber hinaus wird der Name der Maschine genannt und die LED Farbwelt erklärt.

          Tipp:

          Bringe die Sticker an jeder Maschine nahe des RFID Panels, das die Nutzer zum Login verwenden an und mache sie zum elementaren Bestandteil jeder Einweisung. (Eine Anleitung zur korrekten Anbringung liegt den Stickern bei).

          Infos

          Zusätzlich zur Papierform, die jeder Smart Flex Kunde von EGYM einmalig kostenfrei erhält, sind die Sticker für dich auch in digitaler Form online verfügbar

          Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können.

          Hintergrund

          Wie bei den meisten mechanische Systemen sollten die Antriebe der Smart Flex Maschinen regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Nur so wird eine reibungslose Funktionalität und eine optimale Lebensdauer sichergestellt. Zudem ist die Wartung hilfreich, um einen gleichmäßigen und geräuscharmen Betrieb der Maschinen sicherzustellen.

          Beschreibung

          Wir haben ein Wartungskit für deine Smart Flex Maschinen zusammengestellt, bestehend aus dem von EGYM empfohlenen Schmiermittel (Interflon Super Fin) und einer Anleitung für die richtige Wartung. Dieses Kit erhalten alle Smart Flex Kunden einmalig kostenfrei. 

          Falls du dein kostenfreies Smart Flex Kit (neue Maschinen Stickern, neue Trainings Postern, Wartungsset) noch nicht erhalten hast, dann wende dich gerne an den EGYM Support, damit wir dir dieses schnellstmöglich zusenden können. (LINK zum Kontakt Formular)

          Beachte auch die richtige Desinfektion deiner Smart Flex Maschinen

          Hintergrund

          Mit der Einführung von Fitness Hub können wir neue Funktionen für unsere Smart Flex-Geräte aktivieren, die ein schnelles und müheloses Onboarding von neuen Mitgliedern ermöglichen.

          Beschreibung

          Mit nur einer Messung über die 3D-Kamera von Fitness Hub sind alle Geräte mit den richtigen Einstellungen konfiguriert und sofort für alle Smart Flex-Geräte verfügbar. Sobald sich ein Mitglied anmeldet und ein Trainer die Einstellungen bestätigt, nehmen die Smart Flex Maschinen automatisch die richtige Position für die Übung ein.

          Mehr erfahren

          Hintergrund

          Für Mitglieder ist es relativ intuitiv, den Fortschritt in Sachen Kraft zu verstehen, wenn das Trainingsgewicht steigt. Dennoch kann es schwierig sein, zu interpretieren, ob die aktuelle Leistung relativ gesehen "gut" oder "schlecht" ist. Andere Leistungsmessungen sind an sich schon schwierig - das gilt besonders für die Beweglichkeit - und für ein Mitglied ohne Trainer und Termin in der Regel nicht durchführbar. 

          Beschreibung

          Die integrierten Flexibilitätstests von Fitness Hub machen die Bewertung des Flexibilitätsfortschritts ganz einfach. Mit der intuitiven Anleitung auf dem Bildschirm können Mitglieder die Tests sogar selbst durchführen. Die integrierte Betrugserkennung stellt dabei sicher, dass die Tests korrekt und ohne Abstriche durchgeführt werden. 

          Fitness Hub hilft auch dabei, Trainingsfortschritte frühzeitig sichtbar zu machen. Er nutzt unsere BioAge-Funktion, um die aktuelle Leistung eines Mitglieds zu interpretieren, indem er zahlreiche komplexe Messungen in eine einzige Metrik umwandelt, die Mitglieder mit ihrem tatsächlichen Alter vergleichen können. 

          Das EGYM BioAge umfasst ‘Kraft,’ ‘Kardio,’ ‘Stoffwechsel’—und nun endlich auch ‘Flexibilität’!

          Mehr erfahren

          Du hast Feedback zu unseren Smart Flex Updates?

          Das EGYM Produkt-Team freut sich von dir zu hören!

          Feedback geben