Der EGYM Blog ist deine Quelle für Informationen rund um Fitnesstechnologie, Trainerwissen und News. Jetzt lesen

EGYM Logo

Was Babyboomer, Best Ager & Generation 50+ jetzt von Fitness Studios erwarten

Wir sehen gerade einen Shift hin zu gesundheitsorientierten Training, insbesondere auch für die Generation 50+. Mit über 40% der Bevölkerung (Tendenz steigend) stellen sie schon jetzt einen wichtigen Teil der Zielgruppe für Fitness und Gesundheitseinrichtungen dar! Daher ist es elementar für eine zukunftssichere Strategie die Bedürfnisse dieser großen und wachsenden Zielgruppe zu verstehen und zu adressieren.

Lesezeit

Ungefähr 10 Min.

Die Präferenzen haben sich geändert

Die Präferenzen von Mitgliedern mit Hinblick auf ihre Trainingsmotivation ändern sich gerade dramatisch. Vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie haben viele Menschen noch mehr Wert auf Ästhetik als Gesundheit gelegt. Kurz gesagt, sie wollten vor Allem gut aussehen und sich in ihrem Körper wohl fühlen. Jetzt jedoch trainiert ein viel höherer Prozentsatz der Fitnessstudio-Besucher für die Gesundheit, nicht für die Ästhetik. Wenn du dein Studio auf die Veränderungen der Zeit seit COVID-19 vorbereiten möchtest, sollten geänderte Kundenbedürfnisse auf jeden Fall berücksichtigt werden. Es ist gerade jetzt wichtig, Mitgliedern die richtigen Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie zum Erreichen ihrer Fitness und Gesundheitsziele brauchen. Dies gilt insbesondere für die ältere Bevölkerung. Da dieser Teil der Bevölkerung stetig wächst, stellst du dich zukunftssicher auf, wenn du optimal auf ihre Bedürfnisse eingehen kannst.

 

Die Wissenschaft des Alterns & Bedeutung des Krafttrainings.

Die Bedeutung von Sport und des Krafttrainings für die gesamte Bevölkerung, aber vor allem für die ältere Demografie wird deutlich, wenn man sich die Diagramme der im Laufe der Lebens abnehmenden körperlichen Funktionsfähigkeit ansieht. Während sie in den frühen Lebensphasen zunimmt, geht man allgemein davon aus, dass die Funktionsfähigkeit im Alter von 25 Jahren abnimmt. "Muskelmasse trägt bei jungen Erwachsenen im Allgemeinen bis zu etwa 50% zum Gesamtkörpergewicht bei, nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab und beträgt im Alter von 75-80 Jahren etwa 25% des Gesamtkörpergewichts” (Kalyani et al. 2014). Der erschreckende Aspekt dieser Entwicklung ist, dass mit dem Verlust von Muskelmasse ein Verlust an Mobilität und damit an individueller Unabhängigkeit einhergeht. Diesem Prozess mit aktivem Muskelaufbau entgegenzuwirken kann also essentiell für die Erhaltung der eigenen Unabhängigkeit sein.

Quelle: Kalanche & Kickbusch, 1997


 

Was wird von Best Agern nachgefragt?

Wir haben uns Mitglieder angeschaut, die zwischen der Wiedereröffnung der Studios in der DACH-Region (ab dem 11. Mai 2020) und der 40. KW an EGYM-Geräten trainiert haben. Wir haben dabei speziell auf solche Mitglieder geschaut, die ihr Trainingsprogramm nach dem ersten Lockdown gewählt haben. Zur Unterstützung dieser Analyse haben wir unsere Trainingsziele vor dem Hintergrund der sportlichen Konzepte in drei Kategorien eingeteilt: 1. Ästhetik (Trainingsprogramme: „Muskelaufbau”, „Gewichtsabnahme”, „Body Shaping”), 2. Gesundheit (Trainingsprogramme: „Allgemeine Fitness”, „Metabolic Fit”, „Reha Fit”, „Immunity Boost”) und 3. Leistung (Trainingsprogramm: „Athletic”). 

Start der Trainingsprogramme zwischen Kalenderwoche 20 und 40

 

Wir haben uns angeschaut, welche Präferenzen Mitglieder nach dem ersten Corona Lockdown im Frühjahr offenbart haben:

Etwa 48% der 50-60-Jährigen entscheiden sich in dieser Zeit für gesundheitsbezogene Programme - und sie sind nicht die Einzigen. Zum Vergleich: Sogar knapp 25% der unter 20-Jährigen sowie der zwischen 21 und 30-Jährigen suchen nach gesundheitsbezogenen Trainingsprogrammen. Diese Zahl steigt stetig mit dem Alter: Fast 31% der Sportler zwischen 31 und 40, 39% der 41-50-Jährigen und 61% der 61-70-Jährigen gehen aus gesundheitlichen Gründen ins Fitnessstudio. Von den zwischen 71 und 80-Jährigen suchen 75% nach einem gesundheitsbezogenen Training, und sogar mehr als 89 % der über 81-Jährigen wollen eben diese gesundheitsbezogenen Ergebnisse sehen. Kombiniert man dies mit der immer stärker werdenden demographischen Verschiebung hin zu den Älteren, wird klar wie wichtig es ist, als Betreiber sein Angebot dementsprechend zu optimieren.

Während 68% der 21-30-Jährigen Fitnessstudio-Mitglieder und etwa 49% der 51-60-Jährigen nach ästhetisch orientierten Trainingsangeboten suchen, sucht ein überraschend kleiner Anteil von Mitgliedern hingegen nach primär leistungsorientiertem Training: Nur etwa 2% der 51 bis 60-Jährigen Fitnessstudio-Besucher trainiert zum Zweck der athletischen “Performance”.

Für dein Studio bedeutet das, dass die Programme die du anbietest auf deine Zielgruppe anzupassen eine riesige Chance darstellt.

 

Best Agers stellen mit 45% der Bevölkerung einen großen und wachsenden Anteil deiner Zielgruppe.

Best Ager, Babyboomer, bzw. allgemein Personen über 50 Jahre stellen einen bedeutenden Prozentsatz sowohl der Bevölkerung als auch deiner Zielgruppe als Betreiber dar. Best Ager über 50 Jahre repräsentieren mit 45% der Bevölkerung einen zunehmenden Prozentsatz der Bevölkerung in Deutschland (eine vergleichbare Situation sehen wir mit 41% in Österreich oder mit 40% in der Schweiz). Das bedeutet, dass diese Altersgruppe für dich genauso wichtig sein sollte wie die jüngere demografische Gruppe zwischen 20 und 49 Jahren, die in Deutschland 37% ausmacht (Österreich und Schweiz je 40%). Die restlichen 19% der Bevölkerung sind unter 20 Jahre alt (in Österreich ebenfalls 19%, ggü. 20% in der Schweiz).

Für dein Fitnessstudio bedeutet dies, dass es von entscheidender Bedeutung ist, die Best Agers und Baby Boomers optimal anzusprechen.

 

Wie ziehst du diese Zielgruppe an?

Um Gesundheitssuchende und Best Ager anzusprechen, ist es wichtig, "Die Wissenschaft des Alterns" und ihre speziellen Bedürfnisse zu verstehen und so dein Trainingsangebot entsprechend anzupassen. 

1. Bieten Sie Programme und Routinen an, die sich auf die Verbesserung der Gesundheit abzielen.

Informiere deine Mitglieder wie muskelaufbauende Übungen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit beitragen und die Widerstandsfähigkeit deines Immunsystems verbessern können. Erwäge freies oder maschinengeführtes Muskellängentraining oder andere Achtsamkeitsübungen, um Stress abzubauen und das Bewusstsein zu verbessern. Wenn sich Gesundheitssuchende ins Fitnessstudio begeben, suchen sie nach konkreten Optionen, die ihnen helfen, gesünder zu werden.

2. Biete Ernährungsberatung, zusätzlich zum Sport. 

Überlege, Vorträge zum Thema Ernährung zu veranstalten, oder auch einen umfassenderen Ernährungsratgeber für Kunden bereitzustellen, die gerade in dieser Zeit ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden verbessern möchten. Für viele Menschen ist zusätzlich zum Krafttraining, die Ernährung der Schlüssel zur Verbesserung der Fähigkeit, Gewicht zu verlieren und dauerhaft gesund zu bleiben. Vor Allem auch fettleibige Menschen haben gerade durch COVID-19 gelernt, dass sie ein höheres persönliches Risiko haben, was für viele Menschen den Anreiz bietet, von diesen zusätzlichen Pfunden loszukommen. Wenn du mit deinen Mitgliedern hilft ihre Ziele zu erreichen, solltest du sicherstellen, dass du ergänzend auch Ernährungslösungen anbietest, die ihnen helfen, diese Ziele zu erreichen und dauerhaft zu halten. 

3. Kombiniere Vor-Ort Training mit virtuellen Trainingseinheiten. 

Einige Mitglieder fühlen sich eventuell noch nicht wieder wohl dabei, das Fitnessstudio persönlich zu besuchen. Andere sind bereit, begrenzte Besuche zu machen, wenn sie wissen, dass diese Besuche sicher sind, aber fühlen sich vielleicht noch nicht wieder ganz wohl dabei, zu ihrer früheren Routine zurückzukehren. Wieder andere Gesundheitsbewusste suchen nach Möglichkeiten, sich auch unterwegs zu bewegen. Eine solide eigene Studio App  kann dich dabei unterstützen weiterhin all diese Kundengruppen anzusprechen, indem du die Reichweite deines Studios über die Grenzen deines Studios hinaus ausdehnst.

Kombiniere also persönliche mit virtuellen Optionen zu Trainieren, um es deinen Mitgliedern leichter zu machen, ihre Trainingsroutinen und damit Mitgliedschaft trotz der Gesundheitskrise aufrechtzuerhalten. So kannst du zum Beispiel:

Online-Aufnahmen oder die virtuelle Teilnahme an deinen beliebtesten Kursen anbieten. Bietest du einen Kurse für das Krafttraining an? Einen Spinning-Kurs? Oder sogar eine Yogastunde für Best Ager? Erwäge, Online-Aufnahmen oder die Teilnahme an diesen Kursen online anzubieten. Viele Leute werden für die Teilnahme an einem Online-Kurs bezahlen und das Gefühl haben, weiterhin Teil deines Studios und der Community zu sein. 

Fitness-Routinen anbieten, die speziell auf ein Hybrid-Modell ausgerichtet sind. Was können Gesundheitssuchende oder diejenigen, die daran interessiert sind, Ihr Immunsystem zu stärken während dieser Zeit tun, um gesund zu bleiben, ganz egal ob sie das Fitnessstudio persönlich besuchen können oder nicht? Eines unserer Trainingsprogramme zum Beispiel konzentriert sich direkt auf die Verbesserung der allgemeinen Gesundheit des Immunsystems und ist sowohl vor Ort über unsere Maschinen, aber auch rein per App verfügbar. Da gerade diese Programme seit der aktuellen Pandemie beliebt sind kann es Sinn machen diese anzubieten.

4. Biete maßgeschneiderte Trainingsprogramme für Gesundheits- suchenden an, damit sie ihre Ziele zu erreichen.

Wer sich zum ersten Mal dafür entscheiden, in Form zu kommen, hat vielleicht wenig Ahnung, wie man dabei vorgehen sollte. Manche wissen zum Beispiel nicht, dass sie durch Krafttraining mehr Kalorien verbrennen können als durch Cardio allein. Andere sind sich vielleicht nicht sicher, wie sie ihre Ernährung anpassen sollten, um die Übungen, die sie machen, mit einzubeziehen. Intelligente und personalisierte Workouts wie auf den EGYM Smart Strength Geräten sind benutzerfreundlich auch für Anfänger, und stellen sicher, dass jedes Training effektiv ist.

Du kannst mit EGYM Smart Strength maßgeschneiderte Trainingseinheiten anbieten an, die deine Kunden helfen ihre Ziele zu erreichen - oder, für diejenigen, die es sich nicht leisten können oder nicht direkt mit einem Trainer arbeiten wollen, können intelligente Geräte diese mit effektiven Alternativen wie intelligenten Trainingsprogrammen unterstützen.

5. Biete spezielle Angebote für Best Ager an. 

Es sind zwar viele daran interessiert, wieder zu trainieren, aber zögern oder sind besorgt, diesen ersten Schritt zu tun. Wer ihnen einen Anreiz bietet, senkt effektiv diese Hürde. Denke zum Beispiel an die speziellen Angebote zu Neujahr oder über den Sommer: Diese machen es leichter gute Vorsätze zu fassen und ihren Lebensstil zu ändern. Das kannst du jetzt tun:

  • Bieten Sie kostenlose Trainerstunden für neue Mitglieder an
  • Kostenlose Beratung Ernährungsberatung als Teil eines maßgeschneiderten Pakets an
  • Biete neuen Mitgliedern einen befristeten Rabatt oder flexiblere Mitgliedschaftsoptionen an

Überlege, welche Anreize du bieten kannst, um dein Fitnessstudio in dieser Zeit von der Masse abzuheben, und so Mitglieder ermutigen, in dein Studio zu kommen. 

Lösung, die dazu beiträgt, dass Gesundheitssuchende in dein Fitnessstudio kommen oder dass Best Ager genau auf ihre Bedürfnisse gezielt trainieren können sind heute wichtiger denn je. Kontaktiere uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie unsere Apps und Geräte dich dabei unterstützen können.

 

Wusstest du, wie sich das Training während einer Coronavirus-Pandemie verändert hat?

Erfahre mehr über die historische Wende der Fitnessbranche in Richtung Gesundheit!

Mehr erfahren